Continental
- Maximilian Völkl

Continental: 2014 wird das Jahr der Reifenhersteller

Continental ist im vergangenen Jahr der absolute Top-Performer im DAX gewesen. Seit Ende April hat sich die Aktie mehr als verdoppelt. Und der Höhenflug muss noch lange nicht beendet sein. Die französische Exane BNP sieht in einer Branchenstudie 2014 als ein sehr gutes Jahr für die Reifenhersteller.

Laut Analyst Edoardo Spina darf zwar vor allem der Konkurrent Michelin ein herausragendes Jahr erwarten. Die positiven Effekte durch das starke Wachstum des europäischen Nutzfahrzeuggeschäfts würden jedoch in geringerem Maße auch für Continental gelten. Die Einstufung für den DAX-Highflyer hat Spina derweil auf „Neutral“ belassen und auch das Kursziel von 170 Euro wurde bestätigt.

Leichte Korrektur

Der langfristige Aufwärtstrend ist bei Continental weiterhin intakt. Zu Beginn dieser Woche wurde zudem ein neues Allzeithoch aufgestellt. Dennoch bleibt die Aktie mit einem KGV von 13 auch nach der Rallye weiterhin moderat bewertet. Der leichte Rücksetzer im schwachen Marktumfeld sollte Anlegern am Donnerstag keine Sorgen bereiten.

Volle Fahrt voraus

DER AKTIONÄR bleibt nach wie vor positiv für die Conti-Aktie gestimmt. Das Kursziel lautet 180 Euro. Mit einem Stoppkurs bei 145 Euro sollten die Gewinne abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental überzeugt– Aktie geht in die Knie

Getrieben vom starken Reifengeschäft hat Continental seine Prognose für 2016 abermals erhöht. Und dennoch geht die Aktie in die Knie. Der Umsatz wuchs im zweiten Quartal um 1,6 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg um knapp sechs Prozent auf 1,25 Milliarden … mehr