Continental
- DER AKTIONÄR

Continental: VDO ist angekommen

Hohe Ziele für die Sparte

Der Konzern will die ehemalige Siemens-Sparte zügig in den Konzern integrieren. So schnell wie möglich sollen Entwicklungsteams von Conti und VDO festlegen, auf welche Produkte man künftig gemeinsam setzt, bei denen aktuell noch unterschiedliche Lösungen angeboten werden. So schnell wie möglich soll dabei eine Gewinnmarge von 10-12% erzielt werden. Über den notwendigen Stellenabbau will der Conti relativ zeitnah entscheiden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Continental: Das sieht nicht gut aus!

Autozulieferer Continental steht auf der Bremse: Seit Jahresbeginn 2018 halbierte sich die Aktie. Operative Probleme sind der Grund für die Misere: Der Umsatz stagnierte 2018, die Margen gingen zurück. Wenig erfreulich klingt auch die Prognose für 2019. Die Aktie zeigt sich dennoch stabil. mehr
| Matthias J. Kapfer | 0 Kommentare

Continental: Die Talfahrt nimmt kein Ende

Es nimmt und nimmt kein Ende – die Conti-Aktie kann den Kursverfall nicht stoppen. Am Mittwoch verloren die Papiere des Automobilzulieferers zeitweise fast sieben Prozent und markierten beinahe ein neues Fünf-Jahres-Tief. Verantwortlich war vor allem eine Aussage des Finanzvorstandes sowie ein … mehr