Continental
von Thomas Bergmann - Redakteur

Continental: Kursziel 122 Euro!

Continental startet heute gegen den Markt fester. Der Grund sind zwei positive Analystenkommentare aus den USA und aus Frankreich. Das US-amerikanische Bankhaus sieht ein Potenzial von über 70 Prozent!

Die Conti-Aktie zählt heute Morgen zu den positiven Ausnahmeerscheinungen am deutschen Aktienmarkt. Anlass sind zwei Studien von Exane BNP sowie Goldman Sachs zum Automobilzulieferer. die Kursziele der Analysten liegen deutlich über dem aktuellen Kurs.

Rallye ante portas

Die Experten aus Frankreich haben das Kursziel für Continental von 68 Euro auf 90 Euro erhöht. Entsprechend wurde das Rating von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Bei einem aktuellen Kurs von rund 71 Euro entspricht dies einem Kurspotenzial von 26,8 Prozent.

Damit können die Franzosen mit Goldman Sachs in keinster Weise mithalten. Die US-Experten sehen den fairen Wert des MDAX-Konzerns bei 122 Euro! Dies wäre ein Anstieg von mehr als 70 Prozent. Zur Begründung heißt es: "Durch Exposure zu den Trends der Automobilbranche bietet Continental eine aussichtsreiche Wachstumsperspektive. Die Fähigkeit liquide Mittel zu generieren, sollte den Abbau von Fremdkapital ermöglichen."

An schwachen Tagen kaufen

Der deutsche Aktienmarkt wirkt derzeit etwas angeschlagen. Es kann deshalb auch bei Continental noch einmal zu günstigeren Einstiegskursen kommen. Ein sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis hat Continental im Bereich von 65 Euro, wo auch eine stabile Unterstützung verläuft.

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental-Aktie: Analysten sehen Luft nach oben

Exane BNP hat die Aktie von Continental zuletzt nach oben gestuft. Das Kursziel hoben die Experten von 180 Euro auf 200 Euro an. Kurz zuvor hat Deutsche-Bank-Analyst Jochen Gehrke die Aktie des Autozulieferers unter die Lupe genommen. Seine Empfehlung lautet weiterhin die Aktie zu kaufen. Gehrke … mehr
| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Continental-Aktie: Das sagen die Analysten

Am Montag präsentiert sich die Conti-Aktie deutlich schwächer. Sie gehört im Handelsverlauf zu den größten Verlierern im DAX. Der Wert der Anteilsscheine des Reifenherstellers hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Die französische Großbank Société Générale hat die Einstufung zu … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.