- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank vor neuem Allzeittief?

Die Aktie der Commerzbank steht weiterhin unter Beschuss. Nach den schwachen Zahlen für das zweite Quartal und dem enttäuschenden Ausblick für das zweite Halbjahr mehren sich nun die negativen Analystenkommentare. Barclays hat das Kursziel für den DAX-Titel nun auf ein Niveau gesenkt, welches ein neues Allzeittief bedeuten würde.

Die Commerzbank-Aktie hat seit der Vorlage der endgültigen Zahlen für das zweite Quartal bereits deutlich an Wert verloren. Nun sorgen immer wieder negative Analystenkommentare (mehr unter: Commerzbank: Kursziel halbiert) für weiteren Abgabedruck. Nun haben laut Händlerangaben auch die Experten von Barclays ihren Daumen gesenkt. Demnach stufen die Analysten den DAX-Titel weiterhin mit „Underweight" ein. Das Kursziel wurde nun von 1,20 auf nur noch 1,10 Euro verringert - so tief notierte die Commerzbank-Aktie bislang noch nie.

Nur für Mutige

Durch den jüngsten Kursrutsch ist der nächste Versuch gescheitert, aus dem seit Februar gültigen Abwärtstrend auszubrechen. Mit einem 2013er-KGV von 5 und einem KBV von 0,3 ist der Titel für mutige, langfristig orientierte Anleger attraktiv, für konservative Anleger allerdings weiterhin ungeeignet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV