Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank und Deutsche Bank: Bank of America mit starken Zahlen - alle wollen Bank-Aktien

Die Aktien der Bank of America haben am Mittwoch kräftig von ihrer Bilanz für 2013 profitiert. Auch Commerzbank und Deutsche Bank setzten ihren Aufwärtstrend fort. Die Aussichten sind gut.


Dank eines harten Sparkurses und einer besser laufenden US-Wirtschaft findet der Finanzkonzern allmählich wieder Anschluss an die Konkurrenz. Der Gewinn unter dem Strich hatte sich im vergangenen Jahr auf 11,4 Milliarden Dollar beinahe verdreifacht. Der Sprung war vor allem auf deutlich niedrigere Rückstellungen für Kreditausfälle zurückzuführen. Weil wieder mehr Menschen Arbeit haben, zahlen sie auch ihre Raten zuverlässiger. Das entlastet die Branche schon seit einiger Zeit.

Kursziel angehoben


Laut Analyst Erik Oja von S&P Capital IQ ist im vierten Jahresviertel vor allem die im Vergleich zum Vorquartal höhere Nettozinsmarge erfreulich ausgefallen. Zudem hob er das starke Wachstum der Einlagen hervor, die weiteren Verbesserungen bei der Kreditqualität und die höheren Kapitalquoten. Oja blieb zwar bei seinem neutralen Anlageurteil, hob allerdings das Kursziel von 15 auf 18 Dollar an.

"Die US-Banken strotzen wieder vor Kraft und können dank geringerer Rückstellungen höhere Gewinne ausweisen", kommentierte Händler Andreas Lipkow von Kliegel & Hafner. Ein direkter Rückschluss auf die wirtschaftliche Situation in den USA lasse sich wohl nicht ziehen, dagegen seien aber Anzeichen einer Beruhigung im US-Bankensektor nach den letzten, teilweise sehr straffen und harten Regulierungsanstrengungen im Finanzsektor spürbar.

Es sieht gut aus

Das Sentiment für Bank-Aktien ist so gut wie lange nicht mehr. Endlich ist auch die Deutsche Bank ins Laufen gekommen. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 47 Euro. Bei der Commerzbank-Aktie gilt: Gewinne laufen lassen, relativ engen Stopp setzen.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank vor Mega-Kaufsignal

Die Commerzbank gehört im laufenden Jahr zu den Unternehmen mit dem höchsten Kursplus im DAX. Das Wertpapier bringt es auf 33 Prozent seit dem Jahreswechsel. Der Leitindex kann mit Plus zwölf Prozent Gewinn nicht mithalten. Die Notierung der Commerzbank könnte den Vorsprung bald sogar noch ausbauen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse voraus

Die Aktie der Commerzbank gehört zu den besten Werten des DAX im laufenden Jahr. Seit Jahresbeginn liegt die Notierung bereits 34 Prozent im Plus. Der Leitindex schaffte bisher nur 12 Prozent. Die Marke von 10,00 Euro kann bereits diese Woche fallen. DER AKTIONÄR erklärt, was Anleger dann erwartet. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: So will Zielke profitabler werden!

Die Commerzbank hat im Auftaktquartal ein höheres Ergebnis erzielt als erwartet. Die niedrigen Zinsen bremsen die Bank jedoch weiterhin. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke sagt: „Es wird noch Zeit brauchen, bis unser Wachstum die Belastungen aus dem negativen Zinsumfeld deutlich übertreffen wird“. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding!

Die Erwartungen an die Zahlen der Commerzbank für das erste Quartal sind vergleichsweise gering gewesen. Analysten gingen im Schnitt nur von einem Nettogewinn von 107 Millionen Euro aus. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke überraschte die Märkte aber mit einem Gewinn von 217 Millionen Euro. Im … mehr