Deutsche Bank
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Commerzbank senkt Daumen: Neues Kursziel für Deutsche Bank

Hin und her beim Kursziel der Deutschen Bank. Zumindest die Commerzbank schätzt ihren Wettbewerber nun wieder zurückhaltender ein und senkt das Kursziel auf das Niveau, welches zuletzt im April veranschlagt wurde. So stuft die Commerzbank die Deutsche Bank von Buy auf Add zurück. Das neue Kursziel beträgt 41,00 Euro nach zuvor 44,00 Euro. Die Commerzbank hatte schon Anfang des Jahres einmal 41,00 Euro ausgegeben, aber das Kursziel danach auf bis zu 45,00 Euro erhöht.

Der Beste ist neutral

Das durchschnittliche Analystenziel beträgt 40,40 Euro. 24 Experten raten zum Kauf und nur sieben zum Verkauf der Deutsche-Bank-Aktie. Der laut Bloomberg-Rating derzeit treffsicherste Analyst ist Andreas Plaesier von Warburg. Er vergibt ein Hold-Rating und sieht den Zielkurs bei 39,00 Euro.

Merrill Lynch ist optimistisch

Obwohl auch 2014 von regulatorischen Risiken geprägt sein werde und ein weiteres Umstrukturierungsjahr für die Branche anstehe, sieht die US-Investmentbank Merrill Lynch ein Kursziel von 45,00 Euro.

Mutige kaufen

Das Kursziel des AKTIONÄR für die mit einem günstigen 2014er-KGV bewertete Deutsche-Bank-Aktie lautet 47,00 Euro. Mutige Anleger steigen ein und setzen den Stopp bei 29,00 Euro. Charttechnisch befindet sich das Papier gerade in einer spannenden Situation: es zeichnet sich eine Dreiecksformation ab.

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank vor Zahlen: Jetzt zählt es

Die Deutsche Bank veröffentlicht am kommenden Donnerstag, 28. April, die Zahlen zum ersten Quartal. Nach Aussage von CEO John Cryan liefen die Geschäfte für den Konzern zu Jahresbeginn wieder besser, nachdem Rechtsstreitigkeiten in den USA im vierten Quartal 2016 die Bilanz noch verhagelt hatten. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Risiken schwinden

Deutsche-Bank-CEO John Cryan konnte im vergangenen Jahr mit dem Hypothekenstreit in den USA und der Geldwäscheaffäre in Russland die größten Rechtsrisiken beilegen. Jetzt kann der Konzern einen weiteren Sieg für sich verbuchen: Laut Bloomberg wurden in Russland die Anschuldigungen fallen gelassen, … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Insider kaufen

Mehrere Vorstände der Deutschen Bank haben bei der jüngsten Kapitalerhöhung kräftig zugegriffen. Vorstandsvorsitzender John Cryan übte seine Bezugsrechte vollständig aus und erwarb junge Aktien für 53.357 Euro. Die als Kronprinzen gehandelten Stellvertreter Christian Sewing und Marcus Schenk … mehr