Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Noch drei Cent!

Spekulativ orientierte Anleger beobachten derzeit ganz genau die Commerzbank-Aktie. Der Titel steht unmittelbar vor einem Kaufsignal. Auftrieb erhält die Aktie am Donnerstagmorgen von Societe Generale.


Societe General stuft die Commerzbank-Aktie weiterhin mit „Kaufen“ ein. Die Aktie gehöre zu seinen 25 Kaufempfehlungen, die am stärksten von einer weiteren Erholung der Aktienmärkte im zweiten Quartal profitieren sollten, so Analyst Roland Kaloyan in seiner Studie vom Donnerstag.

Charttechnisch sieht es jetzt wieder deutlich besser aus als noch vor einigen Tagen. Der Widerstand bei acht Euro ist nur noch einen Hauch (drei Cent!) entfernt. Wird er geknackt, könnte die Aktie schnell bis 8,50 Euro laufen.

Bald Chance für Trader?

Wie die Aktie der Deutschen Bank war auch die Aktie der Commerzbank zuletzt absolut überverkauft, so dass eine technische Gegenreaktion nur eine Frage der Zeit. Nun ist die Kurzzeit-Rallye da. Die Aktie bleibt auf der Watchlist des AKTIONÄR. Wird der Widerstand nachhaltig geknackt, wird DER AKTIONÄR mit der passenden Empfehlung am Start sein.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Commerzbank: Eine neue Hoffnung

Die Bank-Aktien gehören am Donnerstag zu den stärksten Werten im DAX. Im Schatten der Deutschen Bank hat auch die Commerzbank die Talfahrt vorerst gestoppt. Neben der Hauptversammlung des DAX-Rivalen steht vor allem die Entwicklung in den USA im Fokus der Anleger. mehr