Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Kursziel angehoben

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Commerzbank vor den Zahlen für 2013 am Donnerstag angehoben. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Bank kann wieder zulegen und pendelt um die Marke von 13 Euro. Daran wird sich bis übermorgen aller Voraussicht nach nichts ändern. Und danach?

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Commerzbank vor Zahlen zum vierten Quartal von 12 auf 13 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Im Fokus stünden erneut die Randaktivitäten, die die Bank abstoßen wolle und für die er Verbesserungen erwarte, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Studie vom Dienstag.

Schwarze Zahlen erwartet

Im Kerngeschäft dürfte der operative Gewinn gesunken sein, so Goy weiter. Dies gründe aber unter anderem auf einer Normalisierung von Kreditausfällen. Das Kursziel sei wegen Abzinsungseffekten trotz gesenkter Gewinnerwartungen gestiegen.

Nach den von der Commerzbank selbst veröffentlichten Schätzungen rechnen die Analysten im Schnitt mit einem Überschuss von 31 Millionen Euro für das vergangene Jahr. 2012 stand an dieser Stelle ein Verlust von 34 Millionen Euro. Die Commerzbank hatte die Zahl im Laufe des Jahres an die neuen Bilanzregeln angepasst - ursprünglich hatte sie für 2012 einen Mini-Gewinn von sechs Millionen Euro gemeldet. Die Commerzbank legt die Zahlen am kommenden Donnerstag vor.

Dabei bleiben

Sollte die Commerzbank mit ihren Zahlen am Donnerstag überzeugen, wird die Aktie aller Voraussicht nach schnell Fahrt Richtung 13,50 Euro aufnehmen. Mittelfristig sind Kurse um die 16 Euro drin. Commerzbank-Aktionäre bleiben dabei und setzen den Stopp bei 11,50 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr … mehr