- Werner Sperber - Redakteur

Commerzbank ist für Käufer sehr teuer

Bei einem Aktienkurs von 1,80 Euro kostet die Commerzbank an der Börse rund 8,9 Milliarden Euro. Da kommen leicht Gerüchte bezüglich einer Übernahme auf. Doch der Vorstandsvorsitzende der zweitgrößten deutschen Privatbank erinnert an die Finanzierung, also auch an die Schulden des Institutes.

Als Bank braucht man nicht unbedingt viel Geld, um eine andere Bank zu kaufen. Bestes Beispiel ist die in der Finanzmetropole Frankfurt am Main ansässige Commerzbank, welche die Übernahme der Dresdner Bank schließlich von den Steuerzahlern in Deutschland finanziert bekommen hat. Bei einer Marktkapitalisierung von lediglich rund neun Milliarden Euro ist Gerüchten zufolge mittlerweile die Commerzbank selbst zu einem Übernahmeziel geworden. Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender des Finanzinstitutes, sieht das natürlich anders.  

Viel Geld und viele Schulden

Blessing erinnert an die Eigenmittel der Commerzbank zum 30. Juni von 43,2 Milliarden Euro und das Eigenkapital von 26,4 Milliarden Euro. Er geht nach wie vor davon aus, in diesem Jahr Zinsen auf die verbliebenen Staatshilfen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro zahlen zu können. Die sind nur fällig, wenn die Bank einen Gewinn nach HGB ausweist. Im Interview mit dem Handelsblatt erklärte Blessing, er halte seine Bank nicht für einen Übernahmekandidaten. Ein Investor müsse nicht nur die Bank selbst kaufen können, sondern auch für die Refinanzierung sorgen. "Eine gigantische Bankenübernahme halte ich da grundsätzlich für eher unwahrscheinlich."

Noch immer eine Wette

Die Analysten haben ihre Schätzungen für die Gewinne je Aktie für die Jahre 2011 bis 2013 in etwa bestätigt. Sie erwarten Ergebnisse von 0,36 Euro, 0,46 Euro und 0,53 Euro. Das entspräche Kurs-Gewinn-Vielfachen von 5, von 4 und von 3. Angesichts der nervösen Märkte bleibt ein Einstieg bei der Commerzbank eine Wette mit einem Kursziel von 2,60 Euro. Wer diese eingehen will, sollte sein Engagement bei 1,60 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV