Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Ermittlungen, Suspendierungen - was macht die Aktie?

Der DAX hat am Mittwoch schwache Vorgaben aus Übersee abgeschüttelt und seine Anfangsverluste zuletzt ausgeglichen. Einer der Gewinner ist die Commerzbank-Aktie, die sich über der wichtigen Marke von elf Euro behauptet. Deutschlands zweitgrößte Bank steht wegen zwei ihrer Mitarbeiter im Fokus.

Die Commerzbank hat zwei Devisenhändler wegen eines Manipulationsversuchs suspendiert. "Die Bank verfolgt eine Null-Toleranz-Politik hinsichtlich der Verletzung von Compliance-Richtlinien, dies gilt auch schon beim Versuch vorschriftswidrigen Verhaltens", sagte ein Konzernsprecher am Mittwoch. Daher habe das Institut sofort gehandelt, als ein Manipulationsversuch aufgefallen war. "Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Einzelfall handelt, von dem weder die Bank noch die betroffenen Mitarbeiter profitiert haben."

„Nicht beruhigend“

Weltweit laufen seit einiger Zeit Ermittlungen gegen Banken wegen Manipulationen auf dem Devisenmarkt. Die Deutsche Bank hat deshalb bereits einige Mitarbeiter gefeuert. Die deutsche Finanzaufsichtsbehörde Bafin stellt sich bereits auf eine lang andauernde Untersuchung ein. "Das was wir sehen, ist nicht beruhigend", sagte der Leiter der Bankenaufsicht bei der Bafin, Raimund Röseler erst am Dienstag.

Unterstützung im Fokus

Trotz der Meldung greifen die Anleger bei der Commerzbank-Aktie. Am Mittag gewinnt der Titel 1,2 Prozent auf 11,22 Euro. Damit hat sich das Chartbild wieder etwas verbessert, da sich die Aktie weiterhin über der wichtigen Marke von elf Euro hält, wo auch die 200-Tage-Linie verläuft. Sollte diese Marke nachhaltig gebrochen werden, bestünde die Gefahr, dass die Aktie rasch bis auf zehn Euro fällt. Anleger, die sich als nicht sehr mutig charakterisieren, bleiben an der Seitenlinie und warten eine Konsolidierung des Titels ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank vor Mega-Kaufsignal

Die Commerzbank gehört im laufenden Jahr zu den Unternehmen mit dem höchsten Kursplus im DAX. Das Wertpapier bringt es auf 33 Prozent seit dem Jahreswechsel. Der Leitindex kann mit Plus zwölf Prozent Gewinn nicht mithalten. Die Notierung der Commerzbank könnte den Vorsprung bald sogar noch ausbauen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse voraus

Die Aktie der Commerzbank gehört zu den besten Werten des DAX im laufenden Jahr. Seit Jahresbeginn liegt die Notierung bereits 34 Prozent im Plus. Der Leitindex schaffte bisher nur 12 Prozent. Die Marke von 10,00 Euro kann bereits diese Woche fallen. DER AKTIONÄR erklärt, was Anleger dann erwartet. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: So will Zielke profitabler werden!

Die Commerzbank hat im Auftaktquartal ein höheres Ergebnis erzielt als erwartet. Die niedrigen Zinsen bremsen die Bank jedoch weiterhin. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke sagt: „Es wird noch Zeit brauchen, bis unser Wachstum die Belastungen aus dem negativen Zinsumfeld deutlich übertreffen wird“. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding!

Die Erwartungen an die Zahlen der Commerzbank für das erste Quartal sind vergleichsweise gering gewesen. Analysten gingen im Schnitt nur von einem Nettogewinn von 107 Millionen Euro aus. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke überraschte die Märkte aber mit einem Gewinn von 217 Millionen Euro. Im … mehr