Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Deutsche Bank sorgt für Schock - Aktie knickt ein

Die Deutsche Bank hat mit ihren schwachen Zahlen zum vierten Quartal die Erwartungen verfehlt und Bank-Aktien auf Talfahrt geschickt. Ist die Rallye der Commerzbank-Aktie jetzt vorbei?

Schwache Zahlen für das abgelaufene Jahr und vor allem Zurückhaltung beim Blick nach vorn haben den Aktien der Deutschen Bank am Montagmorgen deutlich zugesetzt. Die Papiere des deutschen Branchenprimus sackten im frühen Handel um 4,42 Prozent auf 37,60 Euro ab. In ihrem Fahrwasser ging es auch für die Commerzbank-Titel um 3,06 Prozent nach unten. Im schwächer erwarteten DAX setzten sie sich damit klar nach unten ab.

Erwartungen verfehlt

Die Deutsche Bank konnte zwar den Überschuss im Vergleich zu den extrem schwachen Zahlen von 2012 deutlich steigern, verfehlte allerdings die Erwartungen der Analysten deutlich. Ein Händler sah aber vor allem die Aussagen mit Blick auf das laufende Jahr als "Problem". "Wir erwarten, dass 2014 ein Jahr mit weiteren Herausforderungen und ihrer disziplinierten Bewältigung sein wird", hieß es dazu von den Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Die Zahlen aus dem abgelaufenen Jahr sind dem Börsianer zufolge bereinigt dagegen "kein Schocker". Insgesamt rechnet er aber mit Gewinnmitnahmen - nach zuletzt gut 14 Prozent plus alleine in den beiden vergangenen Wochen.

Auch Analysten sahen die Prognosen im vierten Quartal klar verfehlt. Sie hatten im Schnitt mit einem Überschuss gerechnet an Stelle des nun gemeldeten Fehlbetrages. Zu erklären sei dies mit "heftigen Sondereinflüssen" aus Restrukturierung, Rechtsstreits und sonstigen außerordentlichen Belastungen.

Aufwärtstrend intakt

Im Sog der Deutschen Bank verliert auch die Commerzbank-Aktie am Montagmorgen. Der Titel ist nach der fulminanten Rallye der vergangenen Wochen anfällig geworden für Gewinnmitnahmen. Noch ist der Aufwärtstrend intakt. Investierte Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei elf Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr … mehr