Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Deutsche Bank sorgt für Schock - Aktie knickt ein

Die Deutsche Bank hat mit ihren schwachen Zahlen zum vierten Quartal die Erwartungen verfehlt und Bank-Aktien auf Talfahrt geschickt. Ist die Rallye der Commerzbank-Aktie jetzt vorbei?

Schwache Zahlen für das abgelaufene Jahr und vor allem Zurückhaltung beim Blick nach vorn haben den Aktien der Deutschen Bank am Montagmorgen deutlich zugesetzt. Die Papiere des deutschen Branchenprimus sackten im frühen Handel um 4,42 Prozent auf 37,60 Euro ab. In ihrem Fahrwasser ging es auch für die Commerzbank-Titel um 3,06 Prozent nach unten. Im schwächer erwarteten DAX setzten sie sich damit klar nach unten ab.

Erwartungen verfehlt

Die Deutsche Bank konnte zwar den Überschuss im Vergleich zu den extrem schwachen Zahlen von 2012 deutlich steigern, verfehlte allerdings die Erwartungen der Analysten deutlich. Ein Händler sah aber vor allem die Aussagen mit Blick auf das laufende Jahr als "Problem". "Wir erwarten, dass 2014 ein Jahr mit weiteren Herausforderungen und ihrer disziplinierten Bewältigung sein wird", hieß es dazu von den Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Die Zahlen aus dem abgelaufenen Jahr sind dem Börsianer zufolge bereinigt dagegen "kein Schocker". Insgesamt rechnet er aber mit Gewinnmitnahmen - nach zuletzt gut 14 Prozent plus alleine in den beiden vergangenen Wochen.

Auch Analysten sahen die Prognosen im vierten Quartal klar verfehlt. Sie hatten im Schnitt mit einem Überschuss gerechnet an Stelle des nun gemeldeten Fehlbetrages. Zu erklären sei dies mit "heftigen Sondereinflüssen" aus Restrukturierung, Rechtsstreits und sonstigen außerordentlichen Belastungen.

Aufwärtstrend intakt

Im Sog der Deutschen Bank verliert auch die Commerzbank-Aktie am Montagmorgen. Der Titel ist nach der fulminanten Rallye der vergangenen Wochen anfällig geworden für Gewinnmitnahmen. Noch ist der Aufwärtstrend intakt. Investierte Anleger sichern ihre Position mit einem Stopp bei elf Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank vor Mega-Kaufsignal

Die Commerzbank gehört im laufenden Jahr zu den Unternehmen mit dem höchsten Kursplus im DAX. Das Wertpapier bringt es auf 33 Prozent seit dem Jahreswechsel. Der Leitindex kann mit Plus zwölf Prozent Gewinn nicht mithalten. Die Notierung der Commerzbank könnte den Vorsprung bald sogar noch ausbauen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse voraus

Die Aktie der Commerzbank gehört zu den besten Werten des DAX im laufenden Jahr. Seit Jahresbeginn liegt die Notierung bereits 34 Prozent im Plus. Der Leitindex schaffte bisher nur 12 Prozent. Die Marke von 10,00 Euro kann bereits diese Woche fallen. DER AKTIONÄR erklärt, was Anleger dann erwartet. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: So will Zielke profitabler werden!

Die Commerzbank hat im Auftaktquartal ein höheres Ergebnis erzielt als erwartet. Die niedrigen Zinsen bremsen die Bank jedoch weiterhin. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke sagt: „Es wird noch Zeit brauchen, bis unser Wachstum die Belastungen aus dem negativen Zinsumfeld deutlich übertreffen wird“. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding!

Die Erwartungen an die Zahlen der Commerzbank für das erste Quartal sind vergleichsweise gering gewesen. Analysten gingen im Schnitt nur von einem Nettogewinn von 107 Millionen Euro aus. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke überraschte die Märkte aber mit einem Gewinn von 217 Millionen Euro. Im … mehr