Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Auf diese Marken kommt es jetzt an

Ein paar Stunden vor der Draghi-Sitzung greifen die Anleger bei der Commerzbank-Aktie zu. Der Titel konsolidiert weiter oberhalb der 8-Euro-Marke. Es wird spannend.


Sollte Draghi die Erwartungen der Anleger mehr als erfüllen, dann dürfte die Commerzbank-Aktie im Sog des Marktes schnell Richtung Widerstand bei 8,36 Euro laufen. Wird diese Hürde überwunden, sollte die Aktie schnell Richtung 90-Tage-Linie laufen, die derzeit bei 8,80 Euro verläuft. Die wichtige 200-Tage-Linie ist noch ein gutes Stück weg. Sie verläuft derzeit bei 9,92 Euro.

Neuen Schwung erhält die Commerzbank-Aktie am Donnerstag von einer positiven Studie aus dem Hause Morgan Stanley. Die US-Investmentbank hat das Kursziel für die Commerzbank von 12,40 auf 12,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen.

In Erwartung einer weiteren EZB-Zinssenkung und einer verschärften Wettbewerbssituation habe er seine Ergebnisprognosen (EPS) für 2016 und 2017 reduziert, so Analyst Huw Van Steenis.



Chance für Trader

Risikobereite Anleger, die auf eine Fortsetzung der Rallye der Commerzbank-Aktie setzen wollen, setzen weiterhin auf den Turbo Bull HypoVereinsbank mit der WKN HY091R (Hebel: 3,1, aktueller Kurs: 2,48 Euro). Stopp bei zwei Euro setzen!

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr