Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank-Aktie so billig wie nie zuvor – jetzt einsteigen?

Die Aktie der Commerzbank gerät in einem relativ freundlichen Marktumfeld erneut stark unter Druck. Die Anteile des Bankenriesen führen die Verliererliste im DAX an und rutschten zeitweise sogar unter die Marke von 6,40 Euro.

Der DAX hat einen relativ robusten Start in die neue Börsenwoche hingelegt. Allerdings geht es mit dem schlechtesten DAX-Wert der vergangenen 52 Wochen, der Commerzbank, erneut steil bergab. Die Anteile zählen zusammen mit den Titeln des Versorgers RWE zu den größten Verlierern im DAX. Zwischenzeitlich rutschten die Anteile der Großbank sogar unter die Marke von 6,40 Euro. Fundamentale Neuigkeiten gibt es keine, lediglich das Chartbild hat sich mittlerweile natürlich weiter verschlechtert.

Nur zuschauen!

Anleger sollten weiterhin die Finger von der Commerzbank-Aktie lassen und nicht ins fallende Messer greifen. Die Aussichten bleiben angesichts einer Reihe von schwerwiegenden Problemen in den Sparten Non-Core-Assets oder des Privatkundengeschäfts und der miserablen Chartbild trüb.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Commerzbank & Deutsche Bank: Das bietet Zündstoff

Seit dem Wochenende machen wieder einmal Medienberichte über eine mögliche Fusion von Commerzbank und Deutscher Bank die Runde – angeblich auf Betreiben des Bundesfinanzministeriums. Das Vorhaben ist aber selbst innerhalb der Regierungskoalition umstritten. Für die Aktien der beiden Institute geht … mehr