Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Sie läuft - aber wie weit?

Die Commerzbank-Aktie hat einen guten Start ins neue Jahr erwischt. Am Montag legt der Titel weiter zu und nimmt langsam Kurs auf die 12-Euro-Marke. Laut Guillaume Tiberghien, Analyst bei Exane BNP Paribas, dürfte die Aufwärtsbewegung nicht mehr allzu lange anhalten.

Tiberghien hat sein Kursziel von 12,50 Euro für die Commerzbank-Aktie am Montag bestätigt. Der Titel sei nicht mehr als eine Halte-Position, so der Experte. Tiberghien ist einer von 18 Analysten, die der Commerzbank neutral gegenüberstehen. Zehn Experten sagen „Kaufen“, neun empfehlen den Anlegern, sich von ihren Commerzbank-Anteilen zu trennen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 12,58 Euro, was einem Potenzial von 11,5 Prozent entspricht.

Derzeit sieht es danach aus, als ob die Bullen Recht behalten sollten bei der Commerzbank. Im laufenden Jahr hat das Papier 2,4 Prozent zugelegt. Grund für den guten Start waren zum einen positive Aussagen von Konzernchef Martin Blessing zur Eigenkapitalrendite. Zum anderen hat Mario Draghi am Freitag klar gemacht, dass die Leitzinsen in der Eurozone noch für einen längeren Zeitraum auf einem sehr niedrigen Niveau bleiben werden. Außerdem wird die EZB wahrscheinlich noch im Januar mit dem Kauf von Staatsanleihen beginnen, um die Bilanzen der Banken zu säubern.

Analyst sieht viel Luft

Die Commerzbank-Aktie hat für 2015 gute Kurschancen, wofür es mehrere Gründe gibt. Neben den genannten ist da noch die latente Übernahmefantasie. Außerdem kommt Deutschlands zweitgrößte Privatbank besser als erwartet mit dem Abbau der Non Core Assets voran. „Wenn diese Aktivitäten in ein paar Jahren komplett abgebaut sind, würden 6,2 Milliarden Euro Eigenkapital freigesetzt“, sagt Guido Hoymann, Analyst beim Bankhaus Metzler. Hoymann sieht das Kursziel für die Commerzbank-Aktie bei 18,80 Euro. DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Kursziel von 14 Euro. Der Stopp sollte bei 9,80 Euro gesetzt werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr … mehr