- Michael Schröder - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Luftholen für den nächsten Sprung

Ein seltenes Bild: In den vergangenen Handelstagen zählte die Aktie der Commerzbank zu den stärkeren Werten im DAX. Gestern stieg die Aktie sogar bis in den Bereich des horizontalen Widerstands um 1,28 Euro. Geht die Aufwärtsbewegung nach einer kurzen Verschnaufpause weiter?

Die vergangene Handelswoche war bei der Commerzbank noch geprägt von den schwachen Zahlen für das zweite Quartal und dem enttäuschenden Ausblick für die zweite Jahreshälfte. Die Bank erwartet keine Besserung und rechnet mit im Vergleich zu den ersten sechs Monaten rückläufigen Gewinnen - was aber bei Banken die Regel ist, da das erste Quartal traditionell das stärkste ist. In dieser Woche sah es für die gebeutelten Aktionäre von Deutschlands Nummer Zwei im Bankenbereich bisher deutlich besser aus. Gestern stieg die Aktie sogar bis in den Bereich des horizontalen Widerstands um 1,28 Euro an. Ebenfalls wieder in Schlagweite: der seit Februar intakte Abwärtstrend.

Schwache Vorgaben
Ein Sprung über diese massiven Hürden würde neue Trading-orientierte Anleger anlocken und der Aktie weiteren Auftrieb geben. Aber: Angesichts der schwachen Vorgaben aus Übersee, der Dow Jones schloss zum Handelsende mit einem Minus von 0,5 Prozent bei 13.204 Punkten, ist heute zunächst mit einer Verschnaufpause zu rechnen. Gelingt der Bruch der Sprung über die Hürde, würden die nächsten Kursziele dann im Bereich um 1,47 Euro liegen. Prallt die Aktie deutlich ab, droht ein Rücksetzer bis zu den bisherigen Tiefstständen bei 1,12 Euro.

Fairer Wert
Zur Erinnerung:
Setzt man für das kommende Jahr ein KGV von 8 an - was keinesfalls teuer wäre, sondern historisch betrachtet durchaus gerechtfertigt -, so müsste die Commerzbank-Aktie bei einem erwarteten Gewinn von 0,225 Euro je Anteilschein etwa 1,80 Euro kosten.

Verschnaufpause
Wie geht es weiter? Investierte Anleger, die den jüngsten Kursaufschwung mitgemacht haben, sollten den Stoppkurs eng auf 1,15 Euro beziehungsweise 1,10 Euro nachziehen. Neueinsteiger warten Kurse oberhalb von 1,30 Euro oder einen Rücksetzer ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV