Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Jetzt kein Kauf mehr?

Während die meisten DAX-Aktien heute kräftig zulegen, hinkt die Commerzbank hinterher. Ein Grund hierfür sind zwei negative Analystenkommentare.

So rät Neil Smith vom Bankhaus Lampe nun nicht mehr zum Kauf der Commerzbank-Aktie. Er stuft die Anteile des Frankfurterjetzt nur noch mit Halten ein. Das Kursziel lautet 11,00 Euro. Indes zeigt sich Dieter Hein von Alphavalue nun noch pessimistischer. Nachdem er den DAX-Titel zuletzt noch mit "Reduce" eingestuft hat, lautet sein jetziges Anlagevotum "Sell".

Ob sich der Kauf der Commerzbank-Aktie jetzt lohnt oder ob die Anteile der Bank of Ireland oder Alpha Bank aktuell über größeres Potenzial verfügen, erfahren Sie im neuen Aktienreport: Commerzbank und Co: Die heißesten Bankaktien Europas.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank auf Kurs: Alles für das Wachstum

Im Niedrigzinsumfeld ist das Privatkundengeschäft nur profitabel zu betreiben, wenn die Auslastung der nötigen Infrastruktur hoch ist. Im Gegensatz zur Konkurrenz hat die Commerzbank das frühzeitig erkannt und setzt voll auf Wachstum. Bis 2020 sollen zwei Millionen Neukunden im Kerngeschäft … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank greift an: Da ist das Kaufsignal!

Die Commerzbank will im Privatkundengeschäft zwei Millionen Neukunden bis 2020 gewinnen. Dabei spielt die Vergabe von Hypothekenkrediten eine wichtige Rolle, wie der Michael Mandel, Vorstand der Sparte, sagt: „Wir gehen davon aus, dass der Markt für Immobilienfinanzierung kontinuierlich weiter … mehr