- Michael Schröder - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Auf geht´s zur nächsten Runde

Nach der Europäischen und der US-amerikanischen Notenbank wirft auch die Bank of Japan erneut die Notenpresse an. Folge: Vor allem Banktitel sind wieder gefragt. Nach den Gewinnmitnahmen vom Dienstag dürfte die Commerzbank-Aktie damit ihre jüngste Rallye weiter fortsetzen.

Gestern zählte die Commerzbank noch zu den größten Verlierern im DAX. Heute könnte der "Rallyealarm bei der Commerzbank" bereits in die nächste Runde gehen. Der Grund: Nach der Europäischen und der US-amerikanischen Notenbank wirft auch die Bank of Japan erneut die Notenpresse an. Das dürfte vor allem die Finanztitel weiter beflügeln.

Nach der fulminanten Kursrallye der vergangenen Woche konnte sich die DAX-Aktie um satte 33 Prozent vom Tief der Vorwoche bei 1,224 Euro lösen. Auch wenn Gewinnmitnahmen mittlerweile immer wahrscheinlicher werden, könnte der Oberbulle im DAX seinen "Short-Squeeze" noch bis an die 2-Euro-Marke fortsetzen. Oberhalb von 1,65 Euro würde ein weiteres Kaufsignal generiert.

Wer das Risiko nicht scheut, der reitet den Bullen. Anleger, die auf Nummer Sicher gehen wollen, behalten den Stoppkurs bei 1,35 Euro im Auge oder bleiben an der Seitenlinie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV