Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Unglaublich, sie dreht ...

Die Aktie der Commerzbank hat wie an den vorangegangenen Handelstagen zunächst wieder deutlich nachgegeben. Nun hat der DAX-Titel aber wieder Fuß gefasst und notiert deutlich im Plus. Sollten Anleger jetzt auf eine Gegenbewegung spekulieren.

Sie fiel und fiel und fiel und .. konnte im heutigen Handel endlich mal wieder nach oben abdrehen. Besondere Neuigkeiten gab es nicht. Wie die Nachrichtenagentur dpa meldete, wäre der vermutete Zukauf einer RBS-Sparte Kreisen zufolge eher unwahrscheinlich. Allerdings hätte eine derartige Transaktion wohl ohnehin keinen allzu großen Einfluss auf den weitern Kursverlauf des DAX-Titels gehabt. Vielmehr dürfte das geschehen sein beziehungsweise geschehen, was bei derartigen Kursverläufen üblich ist: Zahlreiche größere Adressen, die sich bislang auf der Shortseite positioniert (und damit kräftig verdient) hatten, nun ihre Positionen glattstellen und der Aktie somit Rückenwind verleihen.

Ruhe bewahren

Eine Gegenbewegung ist nach den neun Verlusttagen an den vorangegangenen zehn Handelstagen keine außergewöhnliche Sache. Sie könnte zwar durchaus noch einige Zeit weiter gehen. DER AKTIONÄR rät Anlegern dennoch davon ab, sich an den wilden Spekulationen um den Zockerwert einzulassen, zumal die mittel- bis langfristigen Perspektiven weiterhin trüb bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Commerzbank & Deutsche Bank: Das bietet Zündstoff

Seit dem Wochenende machen wieder einmal Medienberichte über eine mögliche Fusion von Commerzbank und Deutscher Bank die Runde – angeblich auf Betreiben des Bundesfinanzministeriums. Das Vorhaben ist aber selbst innerhalb der Regierungskoalition umstritten. Für die Aktien der beiden Institute geht … mehr