Commerzbank
- Werner Sperber - Redakteur

Commerzbank: Solide aufwärts; Börsenwelt Presseschau IV

Die Experten von Focus Money erinnern an die Kreditvergabe-Politik der Commerzbank vom Jahr 2004 bis zu den Jahren 2006/07. Das Volumen der ausgegebenen Darlehen verdoppelte sich während dieser Zeit. Dieses Wachsen um jeden Preis, abzulesen an der Kredittätigkeit, führte in der Finanzkrise zur Katastrophe. Im Jahr 2012 kehrte die Commerzbank zur Normalität zurück. Der Anstieg der vergebenen Kredite unterschritt wieder die Marke von 100 Prozent. Der Vorstand bereinigte also die Übertreibung. Damit begann auch der Aktienkurs einen Boden zu bilden, was zu einer soliden Aufwärtsbewegung führte. Analysten schätzen zudem, die Commerzbank könnte ab dem kommenden Jahr wieder eine Dividende bezahlen. Die Dividendenrendite soll demnach 1,4 Prozent betragen. Der Gewinn je Aktie soll in diesem Jahr 0,53 Euro und im nächsten Jahr 0,99 Euro betragen, was Kurs-Gewinn-Vielfachen von 24 beziehungsweise 13 entspräche. Anleger sollten die Aktie kaufen und den Stoppkurs bei 11,20 Euro setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Keine Panik – Story bleibt intakt

Der Kurs der Commerzbank-Aktie ist in dieser Woche wie der Gesamtmarkt unter Druck geraten. Gerade Finanztitel litten unter den geopolitischen Spannungen zwischen den USA und Nordkorea. Anleger sollten jedoch nicht in Panik verfallen. Der jüngste Kursrückgang bietet eine lukrative Einstiegschange. mehr
| Fabian Strebin | 1 Kommentar

Commerzbank: Steigt der Bund aus?

Die Aktie der Commerzbank gibt heute wieder Vollgas und führt mit einem Plus von mehr als drei Prozent den DAX an. Der Grund: Nach der Bundestagswahl im September könnte sich der Finanzminister schnell von den Commerzbank-Anteilen trennen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank ist die Nummer 1

Der Euro Stoxx Banks als europäischer Branchenindex für Finanzinstitute hat eine fulminante Rallye hinter sich: Auf Sicht von zwölf Monaten stieg das Börsenbarometer um mehr als 60 Prozent. Im Vergleich zum Kursplus der Commerzbank-Aktie ist das allerdings schwach. Denn die Notierung legte im … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Schlechter als erwartet, aber…

Die Commerzbank hat im zweiten Quartal das Nettoergebnis von plus 209 auf minus 624 Millionen Euro verschlechtert und damit auch die Schätzungen der Analysten von minus 556 Millionen Euro verfehlt. Allerdings hatte der Vorstand schon zuvor die Erwartungen gedämpft und dabei auf Rückstellungen für … mehr