Commerzbank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Commerzbank: Neue Rallye nach dem Fed-Entscheid?

US-Notenbank-Chefin hat am Mittwochabend die richtigen Worte gefunden, um die Börsenbullen wieder aus ihren Verstecken hervorzuholen. Die Aktienmärkte legen seit gestern Abend kräftig zu, und auch der DAX wird mit einem deutlichen Plus eröffnen. Im Zuge der allgemeinen Hochstimmung dürfte die Commerzbank ebenfalls zum Sprung ansetzen.

Die positiven Vorgaben aus Übersee kommen zur rechten Zeit. Die Commerzbank-Aktie hatte jüngst die 11-Euro-Marke unterschritten und drohte Kurs auf das Jahrestief bei 9,82 Euro zu nehmen. Dieser Worst Case dürfte aber zunächst einmal nicht eintreten.

Im vorbörslichen Handel notiert der DAX-Konzern bereits wieder über der Marke von elf Euro. Sollte dieser Zustand auch bis zum Handelsschluss Bestand haben, ist unter technischen Gesichtspunkten eine weitere Erholung bis 11,50 Euro sehr realistisch. Anschließend würde die Aktie erst wieder im Bereich zwischen 12,40 und 12,50 Euro auf signifikante Widerstände treffen.

Kursziel 18,80 Euro?

Geht es nach Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler wird 2015 das Jahr der Commerzbank. Nach den Worten des Experten wäre die Aktie 18,80 Euro wert. Als Gründe führt er das niedrige Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,5 und den guten Abbau der sogenannten Non-Core-Assets (NCA) an. "Beim Abbau der NCA kommt die Commerzbank gut voran", so Hoymann.

Bleibt das Thema Übernahme, das immer wieder im selben Atemzug mit der Commerzbank genannt wird. Marktteilnehmer sehen spanische oder französische Großbanken als potenzielle Käufer. Der Bund hält noch 17 Prozent an der Commerzbank und wird diesen Anteil über kurz oder lang verkaufen wollen.

Long mit Stopp 9,80 Euro

Die Commerzbank weist auf dem niedrigeren Niveau durchaus ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis auf. Wer die Aktie sich ins Depot legt, sollte etwas geduldig sein und dsich mit einem Stopp bei 9,80 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Commerzbank: Bitcoin-Handel ist kein Thema

Während die US-Großbank Goldman Sachs mit einem eigenen Handelsbereich für Kryptowährungen auf die Kundennachfrage reagieren will, spielt das Thema für die breite Masse der Anleger hierzulande nach Einschätzung der Commerzbank keine Rolle: zu riskant und nicht seriös, findet Privatkunden-Vorstand … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Wirklich Verkaufen?

Die Commerzbank gehört mit einem Kursplus von annähernd 61 Prozent im auslaufenden Jahr zu den besten Aktien im DAX. Einen größeren Höhenflug schaffte nur die Lufthansa. Die DZ Bank rät Anlegern jetzt, die Commerzbank-Titel zu verkaufen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Neues Jahreshoch erreicht

Die Commerzbank hat sich bis zum Jahr 2020 hohe Ziele gesetzt: Die Erträge sollen auf 9,8 bis 10,3 Milliarden Euro anwachsen. Um mehr Geschäft zu machen, wirbt die Bank seit etwa drei Jahren erfolgreich neue Kunden. Doch gerade im wichtigen Bereich Ratenkredite hakte es zuletzt. Dennoch hat die … mehr