Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
Commerzbank
von Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Kursziel 1,50 Euro

Die Analysten von Barclays haben die Aktie der Commerzbank näher unter die Lupe genommne und haben das Kursziel deutlich erhöht – von 1,10 auf 1,50 Euro. Auch die Experten der Société Générale sind für Banken nun eher skeptischer geworden.

Die Aktie der Commerzbank könnte im heutigen Handel Gegenwind von Seiten der Analysten zu spüren bekommen. So hat Barclays die Anteile von Deutschlands zweitgrößter Privatbank erneut näher unter die Lupe genommen. Zwar erhöhten die Experten das Kursziel von 1,10 Euro kräftig, mit 1,50 Euro liegt der von den Analysten ermittelte faire Wert jedoch deutlich unter dem aktuellen Kursniveau. Die Einstufung des DAX-Titels lautet daher weiterhin "Underweight". Zudem rät die Société Générale bei europäischen Banken (und bei Versicherern) nun zu Gewinnmitnahmen und stuft die europäischen Banken nun nur noch mit „Neutral" ein (zuvor „Outperform"). Zwar sei die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls bei einer europäischen Bank dank der Geldspritzen der EZB nun praktisch verschwunden, die Experten sehen aber nach der Rallye der vergangenen Wochen nur noch begrenztes Potenzial.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIIONÄR hält indes weiterhin an seiner Einschätzung zur Aktie der Commerzbank fest: Die mit einem 2012er-KGV von 7 und einem KBV von 0,5 noch immer sehr günstig bewerteten Anteile bleiben für risikobereite Anleger ein Kauf. Das Kurzsiel lautet nach wie vor 3,00 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 1,40 Euro belassen werden.

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird es spannend!

Sie steigt und steigt und steigt. Die Rede ist von der Aktie der Commerzbank. Das Papier nimmt einen neuen Anlauf, den hartnäckigen Widerstand bei 14,00 Euro zu überwinden. Gelingt dies, dürfte sich die Aufwärtsdynamik noch einmal verstärken. Es fehlen nur noch wenige Cent. mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.