- DER AKTIONÄR

Commerzbank: Jupiter-Verkauf fix

300 Mio EUR in die Commerzbank-Kasse

Die Commerzbank verkauft wie erwartet ihre britische Vermögensverwaltungstochter Jupiter an deren Management und den US-Finanzinvestor TA Asscociates. Die zweitgrößte deutsche Bank führt damit ihre Strategie fort, sich in der Vermögensverwaltung stärker auf den Kernmarkt Deutschland zu konzentrieren. Der Verkaufspreis liege bei mehr als einer Milliarde Euro. Der Komplettverkauf solle bis Juli über die Bühne gehen und dem Institut ca. 300 Mio EUR in die Kassen spülen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV