E.ON
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: E.on-Aktie jetzt ein Kauf!

Die Commerzbank-Analysten haben die Energieversorger kürzlich näher unter die Lupe genommen. Während sie für die RWE-Aktie eher schwarz sehen, sehen sie für die Anteile von E.on noch deutliches Potenzial und stufen den DAX-Titel herauf.

Während die Experten der Commerzbank für die Anteile des Energieversorgers RWE eher pessimistisch sind (mehr unter: Commerzbank: Verkaufen Sie RWE!), sieht es beim Düsseldorfer Konkurrenten E.on besser aus. Denn hier haben die Analysten der Großbank ihre Einstufung von „Halten" auf „Kaufen" erhöht. Das Kursziel lautet 19,00 Euro, woraus sich ausgehend vom aktuellen Kursniveau ein Aufwärtspotenzial von 24 Prozent errechnet.

Absolutes Schnäppchen

Mit einem 2012er-KGV von 10, einem KBV von 0,8 sowie einer Dividendenrendite von rund sieben Prozent ist sie weiterhin ein absolutes Schnäppchen und für langfristig orientierte Anleger ein klarer Kauf, wobei vor einem Einstieg zunächst eine Kursstabilisierung abgewartet werden sollte. Das Kursziel lautet 25,00 Euro, der Stopp sollte bei 14,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Chart-Check E.on: Die Lage ist kritisch

Bei E.on ist nach wie vor keine Entspannung in Sicht. Am Freitag notiert die Aktie des Versorgerriesen erneut im Minus und ist damit wieder unter eine wichtige Chartmarke zurückgefallen. Die positiven Impulse durch das mögliche Aus für die Kohle-Abgabe sind damit bereits wieder verflogen. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on-Aktie: Hoffnung durch die Goldmänner

Nach schwachen Wochen gibt es bei E.on inzwischen einen kleinen Lichtblick. Seit Ende Mai hatte die Aktie über 15 Prozent verloren und war dabei sogar unter den langfristigen Seitwärtstrend gefallen. Nun ist dem Versorgertitel mit einem starken Comeback aber ein Ausrufezeichen gelungen. mehr