Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: "Die Aktie steigt auf 15 Euro"

Nach tollen Tagen an der Börse holen die Anleger am Mittwoch Luft. Die Commerzbank-Aktie hält sich indes wacker. Für Auftrieb sorgt eine positive Analystenstudie mit einem ausgesprochen bullishen Kursziel.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für die Commerzbank-Aktie vor den Quartalszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Die Bank mache gute Fortschritte beim Abbau von Risikogeschäften und bei den Kostensenkungen, schrieb Analyst Johannes Thormann in seiner Studie vom Mittwoch.

Nun müssten noch die Erträge anziehen. Er senkte zwar seine Ertragsschätzungen, doch werde dies größtenteils von geringeren Rückstellungen für Kreditausfälle und niedrigeren operativen Kosten ausgeglichen. Thormann sieht beim derzeitigen Kursniveau eine gute Kaufgelegenheit für die Commerzbank-Papiere.

Aktie hängt im Seitwärtstrend fest

Am 12. Februar legt die Commerzbank die Zahlen für das vierte Quartal vor. Sollte Deutschlands Nummer 2 den Markt überraschen, könnte die Aktie – ein weiterhin positives Marktumfeld vorausgesetzt – schnell Richtung des langfristigen Abwärtstrend laufen (siehe Chart). Der nächste wichtige Widerstand wartet bei 12,80 Euro, dem oberen Ende des seit April gültigen Seitwärtstrends. DER AKTIONÄR sieht den fairen Wert der Commerzbank-Aktie bei 14 Euro. Der Stopp sollte bei 9,80 Euro platziert werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Vergangenheit holt Commerzbank ein

Wie jetzt bekannt wurde, hatte die Commerzbank bereits vergangene Woche Besuch von der Staatsanwaltschaft und der Steuerfahndung bekommen. Die Frankfurter Zentrale und mehrere Privatwohnungen sollen durchsucht worden sein. Grund sind umstrittene Aktiengeschäfte, auch Cum-Ex-Geschäfte genannt. mehr