- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Deutsche Bank sieht Verdopplungspotenzial

Die Commerzbank droht weiterhin zum Penny-Stock zu verkommen. Die Analysten der Deutschen Bank sehen den aktuellen Kursrutsch allerdings als gute Einstiegsgelegenheit und sehen mehr als 100 Prozent Potenzial.

Hatte der Start in das Börsenjahr 2012 noch etwas Hoffnung gemacht, kommt es für die Commerzbank nun wieder knüppeldick - die Aktie fällt in Richtung des bisherigen Allzeittiefs bei 1,12 Euro. Kein Wunder, schließlich wird an den Märkten bereits über einen höheren Haircut für griechische Staatsanleihen spekuliert, die Schließung der Kapitallücke von fünf Milliarde Euro gestaltet sich äußerst schwierig und Konkurrent Unicredit bringt seine neuen Aktien nur mit erheblichen Abschlägen unters Volk (siehe unter: Unicredit-Aktie stürzt ab). Da konnten gestern auch nicht die guten Meldungen der polnischen Tochter BRE Bank den Kursrutsch stoppen (mehr unter: Gute Nachrichten für die Commerzbank). Allerdings zeigt sich die Deutsche Bank zuversichtlich gestimmt.

Aktie bleibt ein Kauf

Die Experten des deutschen Marktführers haben ihre Einstufung für die Anteile der Commerzbank vor dem Hintergrund der Staatsschuldenkrise in Ungarn auf „Buy" belassen. Analyst Alexander Hendricks erklärte, die Commerzbank ist im Vergleich mit anderen großen europäischen Kreditinstituten nicht so stark in Ungarn engagiert. Allerdings würde ein Schuldenschnitt in Ungarn auch den DAX-Konzern stark belasten. Hendricks bestätigte aber dennoch das Kursziel von 2,70 Euro.

Das Allzeittief rückt näher

Derzeit sollten ausnahmslos mutige, langfristig orientierte Anleger bei der Commerzbank-Aktie einsteigen (Stopp: 0,90 Euro). Zuvor sollte zudem noch abgewartet werden, ob das bisherige Allzeittief bei 1,12 Euro nicht noch unterschritten wird, da in diesem Fall weitere Kursrückgänge wahrscheinlich sind.

Konservativere Anleger sollten den DAX-Wert hingegen meiden. Denn eine erneute Kapitalerhöhung oder weitere Staatshilfen sind weiterhin möglich und könnten den Kurs zusätzlich belasten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV