- Markus Bußler - Redakteur

Commerzbank: Das Kursziel klettert nach oben

Die Aktie der Commerzbank notiert weiterhin in Schlagweite zu ihrem 52-Wochen-Hoch. Jetzt meldet sich ein Analyst zu Wort. Die jüngst vorgelegten Zahlen haben ihn nicht überzeugt. Dennoch und hebt er das Kursziel an. Die Aktie bleibt für ihn nach wie vor nur eine Halteposition.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Commerzbank nach Zahlen von 13 auf 14 Euro angehoben, aber die Einstufung auf „Halten“ belassen. Die Ergebnisentwicklung im vierten Quartal habe insgesamt gesehen nicht überzeugt, schrieb Analyst Stefan Bongardt in einer Studie. Er habe seine Schätzungen für das Aktienergebnis 2014 und 2015 gesenkt. Das nun geringer erwartete Ergebnis für das laufende Jahr werde allerdings durch einen höheren Wertansatz der Abbaueinheit NCA (Non-core Assets) überkompensiert, weshalb das Kursziel angehoben wurde.

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Commerzbank-Vorstand Martin Blessing kommt beim Konzernumbau besser voran als gedacht. Das sollte die Aktie weiter treiben. DER AKTIONÄR sieht Potenzial bis 16 Euro. Wer investiert ist, bleibt dabei und setzt den Stopp bei 11,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV