- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Bald Richtung 1,99 Euro?

Nachdem die Aktie der Commerzbank mit dem Versuch, aus dem mittelfristigen Abwärtstrend auszubrechen, gescheitert ist, bahnt sich nun ein neuer Test des Widerstandes an. Im Erfolgsfall hätte der DAX-Titel reichlich Luft nach oben.

Fundamental betrachtet läuft es bei der Commerzbank derzeit nicht gerade rund. Dafür hat sich zuletzt das Chartbild bei den Anteilen von Deutschlands zweitgrößter Privatbank erheblich aufgehellt. Die Aktie könnte einen weiteren Versuch starten, um aus dem seit Jahresbeginn intakten Abwärtstrend auszubrechen. Über den Kurs der Commerzbank hat der Technische Analyst Astolf Rittmeyer mit dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen gesprochen - auch er sieht großes Potenzial.

„In einer guten Situation"

Rittmeyer erklärt, dass sich die Aktiecharttechnisch betrachtet in einer „guten Situation" befindet. Die derzeitigen Kurse sind seiner Ansicht nach „gesund". Der markt versuche, eine Bodenbildung abzuschließen und die Aktie könnten nach oben ausbrechen. Welche Abwärtsrisiken Rittmeyer sieht und was geschehen muss, damit die Commerzbank bis zur Marke von 1,99 Euro läuft, erfahren Sie hier.

Immer noch günstig

Die mit einem KBV von gerade einmal 0,3 und einem 2013er-KGV von 9 nach wie vor sehr günstig bewertete Aktie, in die eigentlich nahezu alle negativen Meldungen bereits eingepreist sein sollten, bleibt für mutige Anleger weiterhin attraktiv. Engagement sollten aber weiterhin mit einem engen Stopp bei 1,35 Euro abgesichert werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV