Coca-Cola
- Thorsten Küfner - Redakteur

Coca-Cola: Der sichere Hafen

Die Aktie von Coca-Cola legt auch in dem derzeit schwierigen Marktumfeld kontinuierlich zu. Sollten Anleger jetzt noch auf den fahrenden Zug aufspringen oder eher Gewinne mitnehmen?

Die Aktie von Coca-Cola kennt offenbar seit einigen Wochen nur noch die Richtung nach oben. Während weltweit die Aktien unter der europäischen Schuldenkrise und den Ängsten vor einer Konjunkturabschwächung in China leiden, verteuern sich die Anteile des Getränkeriesen aus Atlanta stetig weiter. Auch die Meldung, wonach Italien eine Steuer auf gezuckerte koffeinhaltige Getränke einführen will, dürfte den Kursanstieg kaum nachhaltig stoppen. Für weiteren Rückenwind sorgen zudem weitere Insiderkäufe. Einer davon sogar im Volumen von 20 Millionen Dollar.

Barry Diller kauft weiter zu

Barry Diller ist offenbar fest vom weiteren Erfolg von Coca-Cola überzeugt. Er kaufte am 1. Mai für satte 20 Millionen Dollar weitere Anteile des Getränkeriesen, bei dem er selbst im Vorstand sitzt. Mittlerweile verfügt Diller über mehr als zwei Millionen Aktien.

Das Ende der Fahnenstange?

Die Aktie von Coca-Cola bleibt angesichts der überragenden Marktstellung und der soliden Wachstumsraten weiterhin ein klarer Kauf. Angesichts der Fahnenstange, die der Coca-Cola-Chart jüngst ausgebildet hat, sollten sich noch nicht investierte Anleger mit einem Einstieg allerdings noch etwas Zeit lassen. Wer bereits Coca-Cola-Aktie hält, sollte den Stopp auf 46,00 Euro nachziehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Killt der Fitness-Wahn die Coca-Cola-Aktien?

Ingwer-Shots, Weizengras-Smoothies, Matcha Chai Latte mit Mandelmilch. Das sind die IT-Getränke, die zum neu entdeckten Fitness-Trend gehören. Kein Wunder, dass sich immer weniger für Softdrinks mit 14 Würfeln Zucker erwärmen können. Für Coca-Cola der Supergau? mehr
| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Coca-Cola: Das wäre ein Monster-Deal!

Um Coca-Cola ist es ruhig geworden. Die für ihre Softdrinks bekannte Marke unternimmt zwar alles, um auf den Gesundheitstrend aufzuspringen und von sich Reden zu machen - Coke light, Coke Zero, Coke mit Stevia - doch der große Coup ist lange her. Ändert sich das vielleicht bald? mehr