DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Clinton mit Punktsieg gegen Trump - Erholungsrallye beim DAX?

Am deutschen Aktienmarkt herrscht am Morgen große Erleichterung darüber, dass Hillary Clinton im ersten TV-Duell mit ihrem Widersacher Donald Trump einen Punktsieg errungen haben dürfte. Zumindest reagierten die Börsen Asien positiv auf das TV-Großereignis (mehr als 100 Millionen Zuschauer). Der Nikkei hat im Tagesverlauf - auch dank eines schwächelnden Yen - 360 Punkte gutgemacht. Der XDAX, als vorbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex, notiert bei 10.450 Punkten.

Wall Street im Minus

An der Wall Street ging es am Montag um knapp ein Prozent abwärts. Der Dow Jones büßte 0,9 Prozent auf 18.094,83 Punkte ein. Der breiter angelegte S&P 500 verlor ebenfalls 0,9 Prozent auf einen Stand von 2.146,10 Zählern.

Neben Finanztiteln waren die Aktien von Immobiliendienstleistern und Airlines überdurchschnittlich schwach. Dagegen profitierten Aktien von Ölgesellschaften vom Ölpreisanstieg. "Der Umstand, dass die Fed die Zinsen nicht anhob, hat zur relativ unterdurchschnittlichen Wertentwicklung bei Finanzwerten beigetragen", sagte Michael James, Direktor Aktienhandel bei Wedbush Securities in Los Angeles. "Wer sich vor Augen hält, was eben bei Deutscher Bank und Wells Fargo passiert, dürfte davon ausgehen, dass die Schwäche den Sektor insgesamt weiter belastet. Es könnte auch zu Gegenwind für den Markt insgesamt führen, in einer Aufwärtsbewegung."

Für den DAX kommt der Umschwung womöglich zur rechten Zeit. Nach dem Fall unter die Marke von 10.400 Punkten auf Schlusskursbasis drohte heute ein Rückfall in den langfristigen Abwärtstrend, der bei 10.315 Zählern verläuft. Für ein neues Kaufsignal muss der deutsche Leitindex aber erst einmal die Marke von 10.610 Punkten überwinden. Hier liegt die obere Kante der am Montag aufgerissenen Kurslücke.

Long-Position halten

DER AKTIONÄR ist seit vergangener Woche long im DAX. Mehr dazu hier oder im täglichen "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

NEUE AUSGABE: Diese Aktien kaufen Buffett & Co: Investieren Sie wie die Legenden! +++ Snap-IPO: Der größte Short des Jahres? +++ Jackpot: Geldsegen für die Telekom dank T-Mobile US?

Warren Buffett ist eine lebende Legende. Der inzwischen 86-Jährige gilt als erfolgreichster Investor aller Zeiten. Er hat ein schier untrügliches Gespür für Unternehmen und weiß genau, worauf es ankommt. Nur so ist zu erklären, dass die Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway seit … mehr