Alibaba
- Benedikt Kaufmann

Chinas Internet-Aktien boomen! Wachstum: 27 Prozent!

Alibaba, Baidu, und Tencent sind die großen Profiteure des wachsenden chinesischen Online-Werbemarktes. Dies geht aus einer eMarketer Studie vom Donnerstag hervor. Den großen chinesischen Internet-Top-Picks werden auch 2017 starke Umsatzzuwächse prognostiziert.

Satte 27 Prozent auf 50 Milliarden Dollar soll der Online-Werbemarkt in China 2017 wachsen. Marktforscherin Cindy Liu von eMarketer sagt: „Die Werbeausgaben in China verschieben sich weiterhin stärker in Richtung Online. Dieser Trend bleibt auch in den Folgejahren bestehen, da ständig neue und innovative Werbeformate entwickelt werden und zeitgleich die Datenauswertung verbessert wird.“

1. Platz Alibaba: E-Commerce führt

E-Commerce-Gigant Alibaba soll auch 2017 der Marktführer im Bereich Online-Werbung bleiben. Der Marktstudie zufolge dürfte der Konzern 32 Prozent des Marktes für sich vereinnahmen und rund 16 Milliarden Dollar umsetzen. Insbesondere die steigende Reichweite der Alibaba-App Toabao wirkt sich positiv auf die Werbeeinnahmen aus.

2. Platz Baidu: Suchmaschine leicht angeschlagen

Baidu bleibt mit rund 19 Prozent Marktanteil zwar vor Tencent, verliert 2017 jedoch Anteile aufgrund regulatorischer Einschnitte, die im September 2016 in Kraft traten und eine Umstruktierung innerhalb des Konzerns zur Folge hatte. Somit dürfte Baidu rund 9,3 Milliarden Dollar auf dem Werbemarkt einnehmen.

3. Platz Tencent: Top-App bringt saftige Einnahmen

Tencent nimmt unter den Online-Giganten nur den dritten Platz ein, verfügt aber unter den Top 3 die am schnellsten wachsenden Werbeumsätze. Die Erfolgs-App WeChat ist Tencents Zugpferd. Die umfangreiche Messenger-App glänzt dank starkem Nutzerwachstum und der Einbindung ortbasierender Werbeauftritte. Das für 2017 erwartete Wachstum der Werbeeinnahmen von 59 Prozent gegenüber 2016 dürfte Umsätze von rund sechs Milliarden Dollar bringen.

Auf dem chinesischen Kurszettel des AKTIONÄR stehen die drei chinesischen Top-Picks Alibaba, Baidu und Tencent weit oben. Alibaba Kursziel: 110 Euro. Baidu Kursziel: 225 Euro. Tencent Kursziel: 31 Euro.

 


 

So liest Warren Buffett Unternehmenszahlen   2. Auflage

Autor: Clark, David / Buffett, Mary
ISBN: 9783864700460
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 22.11.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Warren Buffetts Lieblingslektüre sind bekanntlich Unternehmensabschlüsse. Aber was hat er im Laufe der Jahrzehnte wirklich aus den Tausenden Ertragsrechnungen, Bilanzen und Kapitalflussrechnungen herausgelesen, was ihn zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht hat?

Buffetts ehemalige Schwiegertochter Mary Buffett und ihr Koautor David Clark nehmen den Leser mit auf eine Reise in die Welt der Unternehmenszahlen. Als Reiseleiter fungiert Investmentlegende Warren Buffett höchstpersönlich. Der Leser erfährt, wo in den Zahlenwerken er die entscheidenden Informationen findet – dabei ist das Buch für Einsteiger verständlich und auch für vorgebildete Leser interessant.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Alibaba vs. JD – Es kann auch beide geben

Wer im Internet nach Elektrogeräten oder Luxusmarken sucht, landet in China eher selten auf Alibaba-Marktplätzen. Viel häufiger kaufen Chinesen ein Lenovo Thinkpad oder eine Prada-Tasche bei Jd.com. Ein Segment, in das nun auch Alibaba-Händler expandieren wollen. Vor einem Preiskampf scheut JD … mehr