- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Chart-Check Xing: Und es hat Xing gemacht

Die Aktie des Sozialen Netzwerks ist 2011 unter die Räder gekommen. Allein im Herbst büßte das Papier 30 Prozent an Wert ein. Jetzt steht Xing aber vor einem möglichen Comeback.

Xing meldet sich zurück: Die Aktie verteuerte sich am Donnerstag im 4,7 Prozent auf 44,20 Euro und markierte damit den höchsten Stand seit Mitte Dezember. Mit dem Plus hat das TecDAX-Papier die Bodenbildung abgeschlossen. Risikofreudige Anleger sollten das attraktive Chance-Risiko-Verhältis zum Aufbau einer Position nutzen.

Abwärtstrend gebrochen

Von November bis Mitte Dezember 2011 verlor die Xing-Aktie in der Spitze mehr als 35 Prozent an Wert. Seither war Wassertreten in einer Spanne von 40/43 Euro angesagt.

Zwei Anläufe auf den Abwärtstrend in der laufenden Woche sind gescheitert. Am Donnerstag ist Xing der Break geglückt. Was die Sache spannend macht: Auf dem aktuellen Niveau verläuft nicht nur der Abwärtstrend sondern auch die 38-Tage-Linie.

Fazit: Mutige Anleger spekulieren darauf, dass Xing die Bodenbildung abgeschlossen hat. Der nächste Widerstand lauert bei 45,45 Euro. Wird auch diese Hürde übersprungen, lautet das Kursziel auf 56 Euro. Ein Stopp bei 39,00 Euro sichert die Position nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV