Stada
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check STADA: Gegenbewegung voraus?

Die STADA-Aktie geriet in den vergangenen Handelstagen massiv unter die Räder. Aktuell notiert der MDAX-Titel an einer horizontalen Unterstützung. Wie geht es nun weiter?

Nahezu das gesamte Jahr 2012 pendelt der Kurs der STADA-Aktie in einer ausgeprägten Trading-Range zwischen rund 21,00 und 26,00 Euro. Nachdem der Pharma-Titel Anfang August zum wiederholten Male an dem nachhaltigen Ausbruch über die 26-Euro-Marke scheiterte, übernahmen die Bären das Ruder.

 

Massiver Kursrutsch


Unter starkem Verkaufsdruck verlor STADA innerhalb weniger Handelstage mehr als 20 Prozent an Wert. Erst die untere Begrenzung der Trading-Range bremste kürzlich den Kursrutsch des MDAX-Titels. In den vergangen Handelstagen stabilisierte sich die Aktie dann im Bereich über der 21-Euro-Marke.

 

Gegenbewegung voraus


Nach den starken Kursverlusten sollte nun aus technischer Sicht eine Gegenbewegung folgen. Die horizontale Unterstützung bei 21,00 Euro bietet genügend Sicherheit, sodass spekulative Anleger zugreifen können. Kurzfristig hat die Aktie Potenzial bis 23,00 Euro. Ein enger Stopp bei 20,50 Euro sichert die Position nach unten ab.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 1 Kommentar

STADA-Übernahme: Singer setzt sich durch

Hedgefonds Elliott, unter der Leitung von Paul Singer hat es geschafft: Das Investorenduo Bain Capital und Cinven sind bereit, für alle ausstehenden STADA-Aktien den geforderten Preis von 74,40 Euro zu zahlen. Singers Spekulation geht damit auf. Vorbörslich legen die MDAX-Titel rund vier Prozent … mehr