Software AG
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Software AG: Die Unterstützung hält

Die Aktie der Software AG reagierte kaum auf den Kursrutsch des US-Konkurrenten Oracle. Am Dienstag präsentierte der US-Softwarekonzern Zahlen und blieb trotz eines Gewinnsprungs unter den Erwartungen von Analysten und Anlegern.

Die Aktie der Software AG ließ sich von Oracle kaum beeindrucken. Der US-Konzern präsentierte am Dienstag nach Börsenschluss positive Zahlen, die aber unter den Erwartungen der Analysten lagen und von den Anlegern nicht gut aufgenommen wurden. Die Oracle-Aktie verlor daraufhin am Mittwoch in New York massiv an Wert. Die Aktie der Software AG geriet trotz der Befürchtungen, dass nun die gesamte Technologiebranche in einen Abschwung rutscht nur kurzfristig unter Druck.

Starke Unterstützung

Der wichtige Unterstützungsbereich bei rund 27 Euro hat gehalten. Dort besteht nun aktuell die Chance, dass die Bullen das Ruder wieder übernehmen. Der nächste charttechnische Widerstand ist dann das alte Bewegungshoch bei 32 Euro. Ein Ausbruch über dieses Kursniveau sollte weitere Käufer anlocken und zu Anschlussgewinnen führen. Die DZ Bank bestätigte kürzlich das „Buy“-Rating für die Software-AG. Das Kursziel für den TecDAX-Titel sehen die Analysten bei 35 Euro. Vor einem Kauf sollten Anleger warten, bis die 32-Euro-Kursmarke in Angriff genommen wird.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Software AG: Zurück auf Wachstumskurs

Mit einem deutlichen Plus zählen die Aktien der Software AG am Donnerstag im frühen Handel zu den stärksten Werten im TecDAX. Dank der guten Quartalszahlen hat der Konzern die Jahresprognose bestätigt. Nach der Konsolidierung im Juni hat sich auch das Chartbild inzwischen wieder aufgehellt. mehr