SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check SAP-Aktie: Schnell noch einsteigen!

Die Aktie des Softwareriesen SAP konnte sich der Gesamtmarktschwäche in den vergangenen Handelswochen entziehen. Aktuell notiert das Papier im Bereich des Jahreshochs. Gelingt der Ausbruch, sollten Anschlussgewinne folgen. Positive Analystenstimmen sorgen für zusätzlichen Rückenwind.

Der Gesamtmarkt zeigte sich in den letzten Wochen von seiner schwachen Seite. Der DAX verlor innerhalb kurzer Zeit über 400 Punkte an Wert und rutschte im Tief unter die magische 7.000-Punkte-Marke. Dementsprechend geriet auch ein Großteil der Werte auf dem deutschen Kurszettel unter die Räder. SAP war indes einer der wenigen Titel, die sich dem trüben Gesamtmarkt entziehen konnte.

Trendaktie aus dem Bilderbuch

Nachdem Anfang November bei 57,74 Euro ein neues Jahreshoch markiert wurde nahm zwar kurzzeitig der Verkaufsdruck auf die DAX-Aktie zu, die starke Unterstützung im Bereich der 56,00-Euro-Marke bewahrte den Wert aber vor schlimmeren Verlusten. Somit blieb auch der Aufwärtstrend, dessen Trendlinie derzeit bei 55,18 Euro zu finden ist, intakt. Bereits seit Mitte Juli verläuft das Papier in einem Aufwärtstrend, in dem die Aktie rund 20 Prozent an Wert zulegte.

Neues Jahreshoch

Gelingt nun der nachhaltige Ausbruch über das alte Jahreshoch, sollte sich die Aufwärtsbewegung fortsetzen. Zusätzlichen Rückenwind erhält der DAX-Titel von zahlreichen positiven Analystenstimmen. Bereits investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinn laufen. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 50,00 Euro sichert die Position nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Termine: Woche der Wahrheit - SAP am Zug

Es wird wieder spannend an der Börse. Im Oktober nimmt die Berichtssaison an Fahrt auf. Während in den USA bereits zahlreiche namhafte Konzerne wie Netflix oder Ebay ihre Quartalszahlen veröffentlichen, geht es in Deutschland noch ruhiger zu. Mit SAP macht ein DAX-Schwergewicht aber auch schon in … mehr