SAF Holland
- Thomas Bergmann - Redakteur

Chart-Check SAF-Holland: Nächster Ausbruchsversuch?

Die SAF-Aktie bewegt sich seit einigen Monaten mehr oder weniger seitwärts. Zuletzt drohte der SDAX-Wert diese Seitwärtsrange nach unten zu verlassen. Mittlerweile hat es den Anschein, als ob die Bullen die Oberhand gewinnen.

Ein Blick auf den SAF-Chart verdeutlicht, dass sich das SAF-Papier seit Anfang August dieses Jahres - bis auf kurze Ausreißer - in einer engen Range zwischen 4,80 und 5,20 Euro seitwärts bewegt. Am vergangenen Freitag, als der DAX stark absturzgefährdet war, drohte der Kurs aus dieser Range nach unten auszubrechen. Heute schaut die Welt schon wieder völlig anders aus.

Kurzer Zwischensprint

Innerhalb weniger Tage hat sich die Aktie des Zulieferers für die Truck- und Trailerindustrie um rund acht Prozent nach oben gekämpft. Bis auf 1,5 Cent hatte der Kurs auch schon wieder die obere Begrenzung der angesprochenen Seitwärtsrange erreicht. Jetzt gilt es, den Deckel zu lüften und endlich Kurs auf das Jahreshoch bei 6,88 Euro zu nehmen.

Sollte SAF-Holland die Marke von 5,20 Euro auf Schlusskursbasis überwinden, steht freilich noch der Widerstand bei 5,45 Euro im Weg. Das Zwischenhoch von September sollte aber die letzte hohe Hürde auf dem Weg zu einem neuen Jahreshoch darstellen. Wer investiert ist oder neu einsteigen will, sollte den Stoppkurs unterhalb des Zwischentiefs bei 4,70 Euro platzieren.

SAF-Holland

Stop-Buy

Die Lage bei SAF-Holland ist relativ simpel. Wird die Range zwischen 4,80 und 5,20 Euro nach oben verlassen, winkt ein schneller Anstieg bis 5,50 Euro. Wird auch diese Hürde gemeistert, kann bis Jahresende noch die Marke von 7,00 Euro erreicht werden. Entsprechend sollte man sein Order im Markt platzieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: