RWE
- Thomas Bergmann - Redakteur

Chart-Check RWE: Der Tag nach dem Mega-Anstieg

Zwei Analystenstudien und die Hoffnung auf ein positives Gerichtsurteil im Fall der Brennelementesteuer haben die Versorger-Aktien am Montag an die Spitze der DAX-Gewinner katapultiert. Die Aktie von RWE schloss den Handel auf Xetra bei 27,78 Euro, ein Plus von knapp sechs Prozent.

Positiveres Bild

Charttechnisch betrachtet hat sich das Bild beim Essener Versorger deutlich gebessert. Mit dem Anstieg von 24,40 Euro auf knapp 28 Euro konnte die Aktie gleich mehrere Widerstände überwinden. Dies waren zum einen die 38- (26,71 Euro) und die 200-Tage-Linie (25,88 Euro), zum anderen die Horizontale bei 26,45 Euro. Gleichzeitig ist RWE an den mittelfristigen, sei Januar 2011 gültigen Abwärtstrend herangelaufen.

Entscheidend für die nächsten Tage ist, ob der DAX-Wert diesen Trend verlassen kann. Falls dies der Fall ist, dürfte auch der horizontale Widerstand bei 27,96 Euro keine Hürde darstellen. Anschließend hätte RWE Luft bis zum Hoch von April 2013 bei 31 Euro.

RWE;Chart

Aktie für Trader

Fundamental betrachtet sieht DER AKTIONÄR den Konkurrenten E.on besser aufgestellt. In punkto Charttechnik ist RWE kurzfristig genauso interessant. Wer auf einen Ausbruch nach oben spekuliert, sollte den Stopp entweder unterhalb der Horizontalen bei 26,45 Euro oder unterhalb des 200-Tage-Durchschnitts platzieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

RWE: Das klingt besser – bleibt Innogy an Bord?

Die Versorger zählen am Dienstag zu den stärksten Werten an der deutschen Börse. Im DAX führt RWE die Gewinnerliste an. Der Konzern stellt nach dem höchsten Verlust der Geschichte Besserung in Aussicht. Zudem profitiert die Aktie von Übernahmegerüchten um die Tochter Innogy. Hierzu gab es am Morgen … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Trendwende bei RWE: Kommunen sagen "Ja"

Die erneute Streichung der Dividende von RWE kam bei den Anlegern zuletzt nicht gut an. Vor allem die kommunalen Aktionäre hatten nicht damit gerechnet, dass die Ausschüttung beim ehemaligen Dividendenriesen zum zweiten Mal in Folge ausfällt. Inzwischen haben sich die NRW-Gemeinden aber mit den … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Endlich!

Die Versorger E.on, RWE, Vattenfall und EnBW haben mit der Bundesregierung eine Einigung über den Atomausstieg erzielt und werden einen Vertrag abschließen. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums begrüßte den Abschluss der zähen Verhandlungen. An der Börse zählen E.on und RWE im … mehr