IVG Immobilien
- Thomas Bergmann - Redakteur

Chart-Check IVG: Ausbruch geglückt - Rallye voraus!

Die Aktie des Immobilienkonzerns IVG Immobilien zählte am Montag zu den stärksten Werten im SDAX. Mit dem Sprung auf 2,50 Euro hat das Papier eine wichtige Hürde gemeistert und damit ein neues Kaufsignal generiert. Der Startschuss für eine Rallye?

2,50 Euro! So hoch stand die IVG-Aktie zuletzt am 1. Dezember 2011. Zwischendurch stürzte der Kurs wegen Spekulationen um mögliche Abschreibungen und Finanzierungsprobleme unter die Marke von 1,80 Euro. Mittlerweile scheint sich im Markt die Meinung durchzusetzen, dass an diesen Gerüchten wenig Speck und die Aktie massiv unterbewertet ist.

Starkes Kaufsignal

Ungeachtet der fundamentalen Situation gibt IVG ein sehr gutes charttechnisches Bild ab. Mit dem Sprung über das Zwischenhoch bei 2,43 Euro, das gleichzeitig die Nackenlinie einer umgedrehten Schuler-Kopf-Schulter-Formation darstellt, - und das auf Schlusskursbasis - hat die Aktie ein starkes Kaufsignal generiert. Kurzfristig ist damit Luft bis zum Bewegungshoch Ende November 2011 bei 3,15 Euro. Sollte auch diese Hürde gemeistert werden, winkt ein Anstieg bis zum Bewegungshoch bei 4,00 Euro.

Kaufen!

Rein unter charttechnischen Gesichtspunkten ist die IVG spätestens jetzt ein klarer Kauf (DER AKTIONÄR hatte in seiner Printausgabe bereits eine Kaufempfehlung ausgesprochen). Die Rallye könnte deshalb noch eine Weile andauern. Wer nur traden möchte, platziert einen Stoppkurs unter dem alten Ausbruchsniveau bei 2,30 Euro.

Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.