Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Infineon: Zurück auf die Überholspur

Nach dem Abverkauf der vergangenen Wochen befindet sich die Infineon-Aktie wieder im Aufwind. Im Zuge der Aufwärtsbewegung hat der DAX-Titel bereits mehrere charttechnische Widerstände überwunden. 

Seit die Bullen Anfang August an der 8-Euro-Marke wieder das Steuer übernommen haben, kennt die Aktie kein Halten mehr. Die charttechnischen Hürden bei 8,40 als auch bei 8,50 Euro konnten überwunden werden. Als nächstes rückt die 8,80-Euro-Marke in den Fokus der Anleger. Gelingt der Infineon-Aktie auch noch der Ausbruch über diesen Widerstand, wäre sogar Luft bis zum alten Hoch bei 9,46 Euro.

Optimistische Analysten

Auch die Analysten sind weiterhin zuversichtlich. Die Schweizer Großbank UBS hat zuletzt Infineon von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 9,00 auf 9,50 Euro angehoben. Die kürzlich veröffentlichten Zahlen rechtfertigen höhere Kurse. Im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juni hatten die Münchner ihren Gewinn vor Zinsen, Steuern und Sondereffekten deutlich gesteigert. Mit 170 Millionen Euro lag dieses Segmentergebnis 16 Prozent höher als im Vorquartal, das in der Halbleiterbranche wegen schwankender Preise als Vergleich gilt. Der Umsatz kletterte um sechs Prozent auf 1,11 Milliarden Euro - damit blieben 15,3 Prozent der Erlöse als operativer Gewinn übrig. Auch unter dem Strich konnte Infineon zulegen: Der Überschuss kletterte um 15 Prozent auf 143 Millionen Euro. Vor allem die Industriesparte sowie das Geschäft mit deutschen Autobauern treiben das Geschäft des Konzerns an.

Investiert bleiben

Der jüngste Abverkauf war übertrieben und nur dem schwachen Gesamtmarkt geschuldet. Neue Höchstkurse dürften nur eine Frage der Zeit sein. Investierte Anleger bleiben dabei.  Ein Stopp bei 7,80 Euro sichert die Position nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Endlich!

Es hat lange gedauert, doch nun hat die Infineon-Aktie die benötigten Impulse erhalten. Dank eines verbesserten Ausblicks für das zweite Quartal legen die Papiere des Halbleiterherstellers deutlich zu. Ein neues Mehrjahreshoch ist bereits erreicht. Mit dem Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor wurde … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr