Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Infineon: Rebound voraus?

Die Infineon-Aktie scheiterte zuletzt am Ausbruch über die 7-Euro-Marke. Aktuell notiert der Kurs des DAX-Titels an einer wichtigen Unterstützung. Dort könnten die Bullen wieder die Oberhand gewinnen.

Die Ausgangslage war eigentlich extrem aussichtsreich. Mehrere Analystenhäuser lieferten zuletzt positive Empfehlungen für Infineon ab. Dennoch scheiterte die Halbleiter-Aktie daran, den starken Widerstandsbereich zwischen 6,75 und 7,00 Euro zu überwinden.

Unterstützung

Für zusätzlichen Verkaufsdruck sorgte in den vergangenen Handelstagen der trübe Gesamtmarkt. Mittlerweile notiert der Kurs der Infineon-Aktie an der wichtigen horizontalen Unterstützung bei der 6,40-Euro-Marke. Gewinnen dort die Käufer wieder die Oberhand, dürfte eine Gegenbewegung starten, die die Aktie vorerst zurück in den Bereich der 7-Euro-Marke führen sollte.

Dabeibleiben

Anleger, die der Long-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei Nach unten sollten trading-orientierte Marktteilnehmer die Unterstützung bei 6,25 Euro weiter im Auge behalten und den Stopp auf 6,20 Euro setzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Infineon: Das sieht nicht gut aus!

Mehrere Monate war die Infineon-Aktie im Seitwärtstrend gefangen. Die Kurse pendelten zwischen dem Hoch bei 25,44 Euro und der Unterstützungszone im Bereich von 21 Euro. Diese entscheidende Unterstützungszone der letzten Monate ist jedoch gerissen. Der Trend zeigt jetzt abwärts. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Darum sollten Anleger jetzt kaufen

Seit Beginn des Bullenmarkts im März 2009 ist Infineon der absolute Top-Performer im DAX. Trotz eines Plus von über 5.400 Prozent hat die Aktie auf dem aktuellen Niveau noch Potenzial. Ein Insiderkauf von Vorstandschef Reinhard Ploss und das starke Chartbild sprechen für die Aktie. mehr