Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
Infineon
von Florian Westermann - Redakteur

Chart-Check Infineon: Ist das die Trendwende?

Die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon läuft seit Tagen nach unten. Zuvor ist der Titel an einem zähen Widerstand gescheitert. Zudem gab es schlechte Nachrichten aus der Branche. Wie geht es jetzt weiter?

Die Infineon-Aktie hat sich in der vergangenen Woche relativ schwach entwickelt. Unter anderem dürften die enttäuschenden Zahlen des US-Computerkonzerns Hewlett-Packard die Anleger zu Gewinnmitnahmen animiert haben.

Aus charttechnischer Sicht ist die Infineon-Aktie jüngst an dem Widerstand bei 7,77 Euro gescheitert. Zudem hat der Titel den seit Dezember ausgebildeten Aufwärtstrend abermals verlassen. Doch Grund zur Panik besteht nicht. So besteht die Chance, dass sich ein flacherer Aufwärtstrend etabliert. Dazu muss die Aktie allerdings die Marke von 7,36 Euro verteidigen.

Kursziel unverändert 8,00 Euro

Der enttäuschende Ausblick von HP ändert nichts an den positiven Aussichten für Infineon. Die Münchner sind insbesondere in den Bereichen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit tätig. Investierte Anleger halten nach wie vor an dem Titel fest. Das Kursziel lautet vorerst 8,00 Euro. Ein Stopp bei 5,60 Euro sichert ab. Ein Trendbruch ist derzeit nicht abzusehen.

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Empfindlicher Rücksetzer möglich

Der Ausbruch über die 9-Euro-Marke hat bei Infineon nicht ausreichend Käufer angelockt. Die DAX-Aktie fällt zum Wochenstart zurück. Aus charttechnischer Sicht ist das Papier nun etwas angeschlagen. Ein Rücksetzer bis auf 8,00 Euro wäre möglich – aus fundamentaler Sicht aber absolut übertrieben.

Von … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.