Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Infineon: Bullen vs. Bären

In den letzten Handelswochen hat sich die charttechnische Situation von Infineon deutlich aufgehellt. Dennoch scheiterte kürzlich der Versuch des DAX-Titels über einen horizontalen Widerstand auszubrechen. So einfach geben sich die Bullen jedoch nicht geschlagen.

Noch Anfang April notierte die Infineon-Aktie bei knapp 8,00 Euro. Im Zuge des trüben Gesamtmarktes und schwacher Unternehmensnachrichten geriet der Kurs des Halbleiterherstellers stark unter die Räder. Bis Anfang Juni verlor der DAX-Titel über 35 Prozent. Erst an der horizontalen Unterstützung im Bereich der 5-Euro-Marke stabilisierte sich das Papier und die Bullen übernahmen wieder das Ruder.

 

Bullen vs. Bären


Im Zuge des freundlichen Gesamtmarktes hellte sich die Chartsituation in den letzten Handelswochen dann weiter auf. Die Infineon-Aktie kletterte im Zuge der Aufwärtsbewegung bereits über die Abwärtstrendlinie bei 5,56 Euro. Erst am horizontalen Widerstand an der 6-Euro-Marke geriet die Rallye in den letzten Tagen ins Stocken. Nachdem ein erster Ausbruchsversuch scheiterte, rutschte der Kurs des DAX-Papiers bis an die Unterstützung bei 5,80 Euro. Aktuell nimmt der Titel erneut Kurs auf den Widerstand.

 

Neues Kaufsignal


Gelingt der Ausbruch diesmal, wird ein neues Kaufsignal ausgelöst, das zu Anschlussgewinnen führen sollte. Aus charttechnischer Sicht rücken als nächstes die horizontalen Widerstände bei 6,50 und 7,00 Euro in Sichtweite. Nach dem Kauf sichern Anleger die Position mit einem Stopp bei 5,40 Euro auf Schlusskursbasis nach unten ab.

 


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: