Infineon
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Infineon: Aktie vor Ausbruch – Feuer frei

Die Infineon-Aktie führt am Montag die Gewinnerliste im DAX an. Der Ausbruch über das alte Bewegungshoch bei 8,61 Euro dürfte somit nur eine Frage der Zeit sein. Anschlusskäufe dürfte die DAX-Aktie bis in den Bereich von 9,00 Euro treiben.

Bereits seit Mitte Oktober befindet sich die Infineon-Aktie bereits auf der Überholspur. Im Zuge der Aufwärtsbewegung wurden bereits zahlreiche Widerstände herausgenommen. Auch der starke horizontale Widerstand an der 8-Euro-Marke stellte für die Bullen kein Problem dar. Im Bereich der 8,50 Euro konsolidierte Infineon den jüngsten Anstieg auf einem sehr hohen Niveau aus. Gelingt nun der Ausbruch auf ein neues Bewegungshoch, dürfte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. 

Auch die Analysten sind bullish. Von insgesamt 36 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten stufen 19 die Halbleiteraktie mit „Buy“ ein. Zehn empfehlen zum halten und nur sieben votieren zum Verkauf. Die Kursziele liegen dabei teilweise weit über dem nächsten Widerstand an der 9-Euro-Marke. Charles Border vom Analysehaus AlphaValue sieht den fairen Wert von Infineon beispielsweise bei 11,40 Euro, Günther Hollfelder von Baader Helvea bei 10,00 Euro.

Dabeibleiben

Infineon hat zuletzt auch in einem volatilen Gesamtmarkt eine hohe relative Stärke bewiesen. Die jüngsten Zahlen haben gezeigt, dass das Geschäft in der Halbleiterbranche brummt. Ein zusätzliches Schmankerl ist die Dividende, die Infineon zuletzt um 50 Prozent auf 0,18 Euro je Aktie angehoben hat. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das bedeuten die Zahlen

Nach den Zahlen zum zweiten Quartal kam es bei Infineon zu ersten Gewinnmitnahmen. Anleger hatten nach dem deutlichen Kursanstieg und der angehobenen Prognose mehr erwartet als der Chiphersteller geliefert hat. Ein Grund zur Sorge besteht aber nicht. Der DAX-Konzern ist weiter voll auf Kurs. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Gewinnsprung reicht nicht – was jetzt?

Der Chiphersteller Infineon hat seine Zahlen zum zweiten Quartal präsentiert. Vor allem dank der starken Entwicklung im Geschäft mit der Automobilsparte hat der Konzern sein Ergebnis erneut deutlich gesteigert. Die Aktie verliert dennoch an Boden. Nach der starken Kursentwicklung reichen die Zahlen … mehr