DMG MORI SEIKI
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Gildemeister: Das ging noch mal gut!

Die Gildemeister-Aktie ist zuletzt unter Druck geraten. Das alte Jahrestief war bereits in Reichweite. Nun scheinen die Bullen wieder das Ruder in der Hand zu haben. Darauf sollten Anleger achten.

Nachdem die Gildemeister-Aktie im April mustergültig an der Unterstützung bei 15 Euro abprallte, ging den Bullen am horizontalen Widerstandsbereich zwischen 18 und 19 Euro die Puste aus.

Drohender Absturz

Mit dem Bruch der Unterstützung bei 17 Euro beschleunigte sich die Abwärtsbewegung zuletzt nochmals deutlich. Der schwache Gesamtmarkt spielte dabei den Bären zusätzlich in die Hände. Die Unterstützung und das alte Jahrestief im Bereich der 15-Euro-Marke waren zwischenzeitlich bereits in Schlagdistanz. Bei einem Rutsch unter diese charttechnisch wichtigen Marken, hätte eine weitere Verkaufswelle gedroht.

Füße still halten

Mittlerweile hat der Verkaufsdruck jedoch nachgelassen und die Gildemeister-Aktie notiert bereits wieder über der 17-Euro-Marke. Im Zuge des Abverkaufs wurde die Longempfehlung des AKTIONÄR aber leider ausgestoppt. Anleger sollten vorerst die Füße still halten. Erst mit dem Ausbruch über den Widerstand bei 18 Euro hellt sich die charttechnische Situation nachhaltig auf.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

Roter Oktober: Bei BMW, Commerzbank, Cancom, C.A.T. Oil, Drillisch, Nordex, HeidelbergerDruck und Co drohen massive Verkaufssignale – Hält die 9.000 im DAX?

Während viele europäische Länder in den vergangenen Monaten einen Schwächeanfall nach dem anderen erlebten, zeigte sich die deutsche Wirtschaft zuletzt robust. Doch nun wendet sich das Blatt. Die Börse reagiert verschnupft. Enttäuschende Nachrichten zur Industrieproduktion haben DAX und Co heute … mehr