Drillisch
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Drillisch: Konsolidierung beendet?

Nach Ausschüttung der Dividende hat die Drillisch-Aktie zuletzt Luft abgelassen. Die Konsolidierung dürfte nun beendet sein. Wo warten die nächsten Ziele?

Mitte Mai schüttete der Mobilfunkanbieter Drillisch eine Dividende in Höhe von 1,30 Euro je Anteilsschein aus. Trotz den guten Unternehmenszahlen nutzten etliche Marktteilnehmer die Gunst der Stunde und realisierten nach dem beeindruckenden Aufwärtstrend der vergangenen Monate ihre Gewinne.

Bodenbildung

Tagelang lastete Verkaufsdruck auf der TecDAX-Aktie. Erst an der wichtigen horizontalen Unterstützung bei 12,00 Euro stabilisierte sich der Kurs und bildete in den vergangenen Wochen einen Boden aus. Zuletzt gelang dem Wert der Sprung über das Zwischenhoch bei 12,95 Euro. Damit wurde ein Kaufsignal ausgelöst und die Bullen dürften zurück im Spiel sein. Aus charttechnischer Sicht wäre nun vorerst Luft bis zur 14-Euro-Marke. Dort verläuft ein horizontaler Widerstand.

Aussichtsreich

Die Zukunftsaussichten bei Drillisch sind positiv. In diesem Jahr peilt Drillisch einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 67 bis 70 Millionen Euro an, 2014 zwischen 77 und 80 Millionen Euro.  Davon sollen auch die Aktionäre profitieren. Für die Geschäftsjahre 2013 und 2014 verspricht der Konzern mindestens 1,30 Euro Dividende je Aktie. Anleger schlagen zu. Auch der AKTIONÄR spekuliert in seinem Deriivate-Depot auf steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: 

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Derivate-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: 1&1 Drillisch

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies 1&1 Drillisch. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Drillisch

Am Freitag dominierten lange Zeit die roten Vorzeichen. Womöglich aus Angst vor einem Scheitern der US-Steuerreform – der Senat verschob die Abstimmung über die Reform auf heute 17:00 Uhr – fielen die Kurse auf breiter Front. Der DAX notierte zeitweise bei 12.810 Punkten, der TecDAX musste die … mehr