Drillisch
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Chart-Check Drillisch: Aktie knackt Widerstand

Die Aktie des Mobilfunkdiscounters hat sich in den letzten Tagen an eine wichtige Widerstandslinie herangeschlichen und diese am Dienstag übersprungen. Die Sache hat aber einen Schönheitsfehler.

Drillisch beendete den Dienstag mit einem kleinen Plus von 0,6 Prozent bei 6,82 Euro. Für den TecDAX-Titel war es der sechste Tag in Folge mit Gewinnen. Kommt nichts Unvorhergesehenes dazwischen, dürfte Drillisch das laufende Börsenjahr mit grünen Vorzeichen beschließen. Bis dato beträgt das Plus rund elf Prozent.

Widerstand geknackt

Ein Kaufsignal lieferte der Titel am Vortag mit dem Bruch der Marke bei 6,80 Euro. Das Kursniveau markiert ein Zwischenhoch von Ende November/Anfang Dezember. Die Freude über den Ausbruch wird durch das deutlich gesunkene Handelsvolumen in dem Titel etwas getrübt.

Theoretisch ist nach dem Break dennoch Platz bis 8,40 Euro. Praktisch dürfte es aber einige Monate dauern, bis Drillisch dieses Niveau erneut erreicht.

Betrugsvorwürfe der Deutschen Telekom gegen ein Tochterunternehmen des Mobilfunkers hatten Anfang November zu einem brutalen Kursabsturz geführt, von dem sich Drillisch bis heute nicht vollständig erholt hat.

Analysten beurteilen die Chancen für die Firma überwiegend positiv. Laut Bloomberg wurden seit Anfang November sechs Kaufempfehlung ausgesprochen. Ein Experte äußerte sich neutral und einer (EVA Dimensions) empfiehlt Drillisch zu verkaufen.

DER AKTIONÄR bewertet Drillisch weiter neutral.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch unter Druck: Keine Panik!

Mit einem deutlichen Minus zählt die Drillisch-Aktie am Freitag zu den schwächsten Werten im TecDAX. Anleger brauchen aber keine Angst zu bekommen. Der Mobilfunkanbieter hat seine Dividende ausgeschüttet – und bei einer stattlichen Rendite von rund 4,5 Prozent fällt der Kursabschlag entsprechend … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Drillisch: Hammer-Prognose überrascht

Die Fachleute der Platow Börse urteilen: Mit den Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres hat Drillisch ein Ausrufezeichen gesetzt. Nachdem das Mobilfunk-Dienstleistungsunternehmen yourphone und The Phones House übernommen hat, ist der Vergleich mit dem Auftaktquartal 2015 wenig … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: 35 Prozent Potenzial

Im schwachen Marktumfeld ist die Drillisch-Aktie am Freitag deutlich unter Druck geraten. Seit dem Zwischenhoch am Mittwoch hat der TecDAX-Titel bereits knapp zehn Prozent an Wert verloren. Eine bullishe Studie des Bankhaus Lampe konnte den Papieren des Mobilfunkanbieters keinen Schwung verleihen. mehr