Lufthansa
- Maximilian Völkl

Chart-Check Deutsche Lufthansa: Geht dem Kranich die Luft aus?

Auf Sicht der vergangenen sechs Monate ist die Aktie der Deutschen Lufthansa der Top-Performer im DAX. In der laufenden Woche hat die Kranich-Airline aber keine Zuwächse mehr verzeichnen können. Der Sprung über die 14-Euro-Marke will dem Titel nicht gelingen. Die Analysten sehen auf dem aktuellen Niveau wenig Luft nach oben.

Eine Studie des irischen Brokers Davy könnte dennoch etwas Auftrieb liefern. Analyst Stephen Furlong hob sein Ziel für das operative Ergebnis des Gesamtjahres um gut neun Prozent an. Zudem stufte er die Aktie von „Underperform“ auf „Neutral“ hoch. Sein fairer Wert liegt mit 14,50 Euro gut sieben Prozent über dem aktuellen Kurs. Auch die Credit Suisse hat das Ziel für Lufthansa-Aktien angehoben und zwar von 10,60 auf 11,44 Euro. Die Schweizer Bank liegt damit allerdings immer noch unter dem aktuellen Niveau. Entsprechend blieb es bei der Empfehlung „Underperform“.

Charttechnisch hat sich das Bild bei der Lufthansa in den vergangenen Wochen deutlich aufgehellt. Seit dem Jahrestief im August hat die Aktie bereits über 30 Prozent zugelegt. Der Widerstand bei 14 Euro konnte zuletzt allerdings nicht überwunden werden. Seitdem bewegt sich der Kurs knapp oberhalb der massiven Unterstützung bei 13 Euro. Diese sichert auch nach unten ab. Sollte es dennoch zu einem Rücksetzer kommen, findet sich mit dem Aufwärtstrend bei rund 12,50 Euro eine weitere Stütze.

Mitfliegen

Nach den schwächeren Passagierzahlen hat die Aktie auf dem gestiegenen Niveau konsolidiert. Insgesamt befindet sich die Lufthansa nach schwierigen Monaten wieder auf dem Weg der Besserung. Im Rahmen der Erholung sollte es auch bald zu einer neuen Attacke auf die 14-Euro-Marke kommen. Investierte Anleger bleiben an Bord und haben den Stoppkurs bei zwölf Euro im Blick.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr