Deutsche Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Deutsche Bank: Wie geht es jetzt weiter?

Nach dem dramatischen Kursrücksetzer zu Wochenbeginn im Zuge der Hiobsbotschaft vom Wochenende hat sich die Aktie der Deutschen Bank wieder etwas fangen können. Die entscheidende Frage lautet nun: Ist damit die erst kürzlich begonnene Rallye bereits wieder beendet oder lohnt sich immer noch ein Einstieg bei der größten Privatbank Deutschlands?

Die gute Nachricht vorweg: Trotz des deutlichen Kursrückgangs am Montag ist der kürzlich geglückte Ausbruch aus dem seit drei Jahren gültigen Abwärtstrend keine Bullenfalle beziehungsweise ein Fehlausbruch. Der Kurs notiert noch deutlich über der Abwärtstrendlinie, die aktuell bei knapp 35 Euro verläuft. Zudem ist es auch positiv zu werten, dass es an den vergangenen Handelstagen nicht unter die horizontale Unterstützung bei 37,20 Euro gegangen ist. Daher kann aus charttechnischer Sicht weiterhin grünes Licht gegeben werden.

Aktie bleibt attraktiv

Auch aus fundamentaler Sicht bleibt die Aktie der Deutschen Bank ein Kauf. Im Branchenvergleich zählt der DAX-Titel immer noch zu den günstigsten Titeln. Der Stoppkurs sollte nach wie vor bei 30,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Auf diese Zahlen kommt es an!

An diesem Mittwoch legt die größte Bank des Landes ihre Zahlen für das abgelaufene dritte Geschäftsquartal 2018 vor. Nachdem Finanzvorstand James von Moltke im September durchblicken ließ, dass die Geschäfte schlechter als erhofft liefen, sind die Erwartungen des Marktes in den letzten Wochen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Deutsche Bank: "Ein unheilverkündendes Zeichen"

Die Deutsche Bank, Deutschlands größter Kreditgeber, wird am Mittwoch zusammen mit Barclays die Berichtssaison eröffnen und einen ersten Eindruck vermitteln, wie sich europäische Investmentbanken gegenüber ihren US-amerikanischen Kollegen behaupten. Die Analysten prognostizieren ein schwieriges … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Ampel steht auf Dunkelgelb

Die Deutsche Bank veröffentlicht am 24. Oktober ihre Ergebnisse zum abgelaufenen dritten Quartal. Die Erwartungen der Analysten kann das Geldhaus eigentlich nicht mehr verfehlen, da sie nahezu täglich nach unten revidiert werden. Trotz Überraschungspotenzial ist die Aktie einer wichtigen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Commerzbank und Deutsche Bank: Kleine Fische

Am Freitag hatten Citigroup, JPMorgan Chase und Wells Fargo ihre Ergebnisse zum abgelaufenen Geschäftsquartal präsentiert und die Märkte positiv überrascht. Und auch die Bank of America (BofA) weiß zu glänzen und stellt am Montagnachmittag eine saubere Bilanz vor. Angesichts der starken Zahlen … mehr