Deutsche Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Deutsche Bank: Wie geht es jetzt weiter?

Nach dem dramatischen Kursrücksetzer zu Wochenbeginn im Zuge der Hiobsbotschaft vom Wochenende hat sich die Aktie der Deutschen Bank wieder etwas fangen können. Die entscheidende Frage lautet nun: Ist damit die erst kürzlich begonnene Rallye bereits wieder beendet oder lohnt sich immer noch ein Einstieg bei der größten Privatbank Deutschlands?

Die gute Nachricht vorweg: Trotz des deutlichen Kursrückgangs am Montag ist der kürzlich geglückte Ausbruch aus dem seit drei Jahren gültigen Abwärtstrend keine Bullenfalle beziehungsweise ein Fehlausbruch. Der Kurs notiert noch deutlich über der Abwärtstrendlinie, die aktuell bei knapp 35 Euro verläuft. Zudem ist es auch positiv zu werten, dass es an den vergangenen Handelstagen nicht unter die horizontale Unterstützung bei 37,20 Euro gegangen ist. Daher kann aus charttechnischer Sicht weiterhin grünes Licht gegeben werden.

Aktie bleibt attraktiv

Auch aus fundamentaler Sicht bleibt die Aktie der Deutschen Bank ein Kauf. Im Branchenvergleich zählt der DAX-Titel immer noch zu den günstigsten Titeln. Der Stoppkurs sollte nach wie vor bei 30,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Licht und Schatten

Bereits im Oktober 2015 hatte die Deutsche Bank den Verkauf ihrer mexikanischen Töchter an die dortige Investa Bank bekannt gegeben. Diese braucht allerdings eine Kapitalerhöhung, um den Zukauf stemmen zu können. Laut Handelsblatt wird gegen die Bank jetzt ermittelt. Auch für die Deutsche Bank … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Ist Achleitner wirklich der Richtige?

Bei der Deutschen Bank dürfte einer zweiten Amtszeit von Paul Achleitner als Aufsichtsratschef nichts mehr im Wege stehen. Der oberste Konzernkontolleur tritt aber ein schweres Erbe an, das teilweise auch auf seine eigenen Fehler zurückzuführen sein dürfte. Während die Mehrheit der Großaktionäre … mehr