Deutsche Bank
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Deutsche Bank: Jetzt zählt es!

Nach einem monatelangen Abverkauf legte die Aktie der Deutschen Bank in den letzten Tagen einen Rebound aufs Parkett. Aktuell steht der DAX-Titel vor einer wichtigen charttechnischen Hürde. Wie geht es nun weiter?

Nachdem die Deutsche Bank Ende März bei 39,51 Euro das Jahreshoch markierte, geriet der Titel im Zuge der schwachen Gesamtmarktentwicklung massiv unter die Räder. In einem rasanten Abwärtstrend verlor die Bankaktie mehr als 40 Prozent, bevor Ende Juli bei 22,09 Euro ein vorläufiges Tief markiert wurde. An dieser Kursmarke übernahmen die Bullen wieder das Steuer und der DAX-Titel legte in den letzten Handelstagen einen satten Rebound aufs Parkett.

Charttechnische Hürde im Blick

Aktuell notiert der Titel knapp unter der 26-Euro-Marke, an der ein wichtiger horizontaler Widerstand verläuft. Steigt die Aktie über dieses Niveau locken weitere Kursgewinne. Zumal mit dem Ausbruch auch die Abwärtstrendlinie überwunden wird. Die Analysten sind für die Deutsche Bank optimistisch. So bestätigten kürzlich die Analysten von AlphaValue das „Buy“-Rating und erhöhten das Kursziel von 36,70 auf 38,50 Euro. Bereits investierte Anleger bleiben dabei. Für einen Neueinstieg sollten Kurse über 26,00 Euro abgewartet werden. Ein Stopp bei 22,00 Euro sichert die Position nach unten ab. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 1 Kommentar

Deutsche Bank: Aus zwei mach eins

Nach der gescheiterten Fusion mit der Commerzbank stehen die Zeichen bei der Deutschen Bank auf Veränderung. Die Fondstochter DWS könnte mit der entsprechenden Sparte der UBS zusammengelegt werden. Die Allianz, welche ebenfalls an der DWS interessiert gewesen sein soll, hat eine Übernahme dagegen … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Platzt jetzt der nächste Deal?

Die Gespräche über einen Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank wurden Ende April beerdigt. Überlebt haben jedoch Spekulationen, wonach die Deutsche Bank ihre Fondstochter DWS verkaufen oder mit einem Konkurrenten fusionieren könnte. Doch auch diese Gespräche sollen nun ins Stocken … mehr