Commerzbank
- Fabian Strebin - Redakteur

Chart-Check Commerzbank: 90-Tage-Linie durchbrochen

Nachdem die Aktien der Commerzbank in den vergangenen Tagen unter der schlechten Performance der Deutschen Bank litten, geben die Entscheidungen der Bank of Japan und der Federal Reserve neue Impulse. Charttechnisch wird es jetzt interessant.

Für die Commerzbank läuft es derzeit deutlich besser als für den Konkurrenten Deutsche Bank. Kurstechnisch hat sich die Aktie zuletzt von den Deutsche-Bank-Titeln abgekoppelt und wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Wenn Commerzbank CEO Michael Zielke demnächst seine neue Strategie vorstellt, dürfte der Kurs weiter steigen.

Signallinie geschnitten

Nachdem die Commerzbank-Aktie in den letzten Tagen bereits mehrmals die 90-Tage-Linie getestet hat, wird heute ein neuer Versuch unternommen. Glückt der Ausbruch, kommt als nächstes der übergeordnete Abwärtstrend bei aktuell 6,65 Euro in Sicht. Springt der Kurs nachhaltig über die Trendlinie und den Widerstand bei 6,70 Euro, wäre das ein neues Kaufsignal. Auch fundamental ist die Commerzbank-Aktie günstig bewertet mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,3 und einer Dividendenrendite von 3,1 Prozent. Mutige greifen zu, das Ziel beträgt 8,00 Euro. Der Stopp sollte bei Euro 5,20 gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Der nächste Interessent?

Bei der Commerzbank schießen seit längerem Übernahmespekulationen ins Kraut. Die BNP Paribas und die Unicredit sollen interessiert sein. Nun bekommen die Gerüchte neue Nahrung durch ein Interview des Handelsblatts mit Credit Agricole Vorstandsvorsitzendem Philippe Brassac. mehr