Centrotherm Photovoltaics
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Chart-Check Centrotherm: Stoppkurs erreicht

Jetzt wankt selbst Centrotherm. Die Aktie des Solarmaschinenbauers kommt am Mittwoch unter die Räder. Damit wurde der AKTIONÄR-Stoppkurs ausgelöst. Vor einen Wiedereinstieg muss nun eine Trendwende im Chart abgewartet werden.

Die Centrotherm-Aktie ist ausgestoppt worden. Das vor einem Jahr nahe den Tiefstkursen erstmals empfohlene Papier ist aus charttechnischer Sicht angeschlagen. Zumindest kurzfristig hat sich das Bild eingetrübt. Vor wenigen Tagen hatte die Commerzbank das Kursziel um vier Euro auf 46 Euro gesenkt. Die Experten äußerten Zweifel an der Margenstärke nach zuletzt vorsichtigen Statements des Solarmaschinenbauers.

Stoppkurs erreicht

Der vom AKTIONÄR angegebene Stoppkurs bei 32,00 Euro wurde erreicht. Die Abwärtsdynamik ist aktuell groß und die Aktie notiert deutlich unter der 90-Tage-Linie. Ein Neueinstieg bietet sich noch nicht an. Hält jedoch die stabile Unterstützung bei 30,00 Euro, dann ist zumindest mit einem kurzfristigen Rebound zu rechnen.

Aus fundamentaler Sicht bleibt die Aktie interessant: Als technologisch führender und in Asien stark vertretener Solarmaschinenbauer dürfte sich Centrotherm auch auf lange Sicht durchsetzen. Die Aktie bleibt auf der Watchlist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: